Kokos-Limoncello-Tiramisu oder Urlaubsgefühle im Bauch

Ihr Lieben, während ich es mir im Urlaub gut gehen lasse, haben meine beiden tollen Kolleginnen es sich nicht nehmen lassen, meine mehr als überzeugende Vertretung zu übernehmen. Heute zeigt euch Anna ein herrlich veganen Nachtisch, den ihr unbedingt probieren solltet!
Kokos-Limoncello-Tiramisu

Kokos-Limoncello-Tiramisu (für etwas Urlaubsgefühle im Bauch)

Während sich meine liebe Kollegin Lena im wohlverdienten Urlaub die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, (das hoffe ich jedenfalls! ) versuche ich mir Urlaubsgefühle anzufuttern. Das geht bei mir besonders gut mit zitronigen Rezepten!

Für alle Zitronenfans unter euch, die auch gegen das Fernweh ankämpfen, habe ich deshalb ein Rezept für ein leckeres Kokos-Limoncello-Tiramisu. Wie übrigens alle Rezepte auf unserem Blog, ist auch dieses vegan und super-einfach zu machen :) Mehr Rezepte findet ihr unter www.baernd.de.

Kokos-Limoncello-Tiramisu

Für 4-6 Dessertgläser (oder eine größere Schale)

Limoncello-Creme
70 g Margarine (vegane, Alsan zum Beispiel)
200 g Seidentofu
100 g Kokosmilch (den festen Teil aus der Dose)
50 ml Limoncello (oder Zitronensirup)
ca. 30 g Puderzucker

Sonstiges
300 ml Kokosmilch (der flüssige Rest aus der Dose)
50 g Puderzucker
Saft und Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone
ca. 150-200 g Zwieback
ein paar Erdbeerscheiben (oder auch andere Beeren)
Zitronenzesten zum Garnieren

Für die Creme Margarine in Topf zerlassen und etwas abkühlen lassen. Seidentofu mit Kokosmilch, Limoncello und Zucker fein pürieren und Margarine unterrühren. Auf Wunsch noch etwas nachsüßen.

Kokosmilch mit Zucker, Zitronensaft- und abrieb in flacher Schale verrühren. Zwieback darin nacheinander eintauschen und grob zerbröseln. Die Hälfte davon gleichmäßig auf Dessertgläser verteilen und etwas festdrücken. Erdbeeren am Rand anordnen (oder auch wild durcheinander), mit Hälfte der Creme begießen, übrigen Zwieback darüber geben und mit restlicher Creme auffüllen. Im Kühlschrank gut durchziehen lassen (am besten über Nacht) und auf Wunsch mit Zitronenzesten garniert servieren.


wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung