Kohlenstoffdioxid umfüllen

Hier haben wir mehrere Experimente für Kinder miteinander kombiniert.

 

Als erstes wollten wir in einen Luftballon ganz viel Kohlenstoffdioxid füllen. Das mussten wir zuerst herstellen. Dafür haben wir uns des Experiments "Luftballon bläst sich auf" bedient. Damit es wirklich viel Kohlenstoffdioxid gab, haben wir jeweils zwei Päckchen Backpulver in die Flaschen gefüllt.

Kohlenstoffdioxid im Luftballon Kohlenstoffdioxid im Luftballon

Dieses Kohlenstoffdioxid haben wir dann in ein Marmeladenglas umgefüllt. Hier haben wir auf die Erfahrungen aus "ausgeatmete Luft einfangen" zurückgegriffen.

Die Kinder haben den Luftballon von der Flasche genommen und den Luftballonhals sofort zugedrückt. Es war dann gar nicht so einfach, den Luftballon unter Wasser zu drücken und die Öffnung direkt unter das Marmeladenglas zu bekommen. Mit ein bisschen Geduld haben die Kinder das alleine geschafft. Langsam haben sie den Luftballonhals geöffnet und  beobachtet, wie kleine Glasbläschen ins Glas gestiegen sind.

Luft aus dem Luftballon umfüllen Luft aus dem Luftballon umfüllen

Noch im Wasser Deckel drauf und fertig ein Glas mit Kohlenstoffdioxid!

Interessant war die Frage, ob es sich auch wirklich um Kohlenstoffdioxid handelt. Die Kinder waren sich schon sicher. Ich hatte jedoch noch die Idee, das auch zu beweisen.

 

Im ersten Schritt haben wir mit einem anderen Marmeladenglas das Experiment "Ohne Sauerstoff keine Flamme" wiederholt. Die Kinder stülpten ein Marmeladenglas über ein brennendes Teelicht, worauf die Flamme nach kurzer Zeit erlosch. Das Experiment war den Kindern noch bekannt.

Das Gleiche durften sie jetzt mit dem Kohlenstoffdioxidglas machen. Die Kinder haben das Glas mit dem Deckel nach unten gedreht. Ich bat sie neben der Kerze den Deckel abzuschrauben, damit der Rest Wasser aus dem Glas tropfen konnte - ohne auf der Flamme zu landen. Direkt im Anschluss haben die Kinder das Marmeladenglas langsam von oben auf das Teelicht gestülpt. Noch bevor das Teelicht richtig abgedeckt war, erlosch die Flamme. Das haben wir wiederholt. Die Kinder machten die gleiche Beobachtung.

Die Flamme erlischt Die Flamme erlischt

Das war der Beweis, dass im Glas Kohlenstoffdioxid war. Das Kohlenstoffdioxid ist nämlich schwerer als Luft. Deswegen bewegt es sich nach unten und verdrängt die Luft. So wurde die Flamme auch sofort vom Kohlenstoffdioxid umhüllt. Der Sauerstoff hat gefehlt, die Flamme erlosch.

Vergleichbare Experimente findet ihr auch unter "Kohlenstoffdioxid als Feuerlöscher".


wallpaper-1019588
Die VELOBerlin in neuer Kulisse
wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Mariazellerbahn: Neues Kombiangebot „Ein Tag Glück“ mit Naturpark Ötscher-Tormäuer
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Heilige Lilien brauchen Quellwasser
wallpaper-1019588
Sony führt Download-Funktion für PS Now ein
wallpaper-1019588
Kavanaugh-Showdown: Trump pöbelt jetzt gegen angebliches Sex-Opfer
wallpaper-1019588
Staats- & Europameister Markus Pekoll beim Downhill Race auf den BikeAlps | Bürgeralpe Mariazell