Kohlekraftwerk tötet 54 Menschen jährlich

Kohlekraftwerk tötet 54 Menschen jährlich

Das sind zumindest die statistischen Zahlen einer europäischen Umweltstudie aus dem Jahr 2015, auf die sich die Umweltorganisation IIDMA (Instituto Internacional de Derecho y Medio Ambiente) beruft.

Und damit wird die Diskussion um die Stilllegung des Kohlekraftwerks Es Murterar (Alcúdia) weiter angeheizt. Wie erst vor wenigen Tagen berichtet hatte die balearische Regierung vor wenigen Monaten entschieden das Kraftwerk Es Murterar schrittweise vom Netz zu nehmen. In Madrid, bei der zuständigen Zentralregierung, sieht man das anders und hat vor wenigen Tagen die Zustimmung verweigert.

IIDMA fordert jetzt von der Zentralregierung die Entscheidung erneut zu überdenken, sei das Kraftwerk doch für mehr als 60% der Emissionen aus der Energieproduktion auf den Balearen verantwortlich. „2,36 Millionen Tonnen Kohlendioxid, große Mengen an Schwefeldioxid, Stickoxid und stark gesundheitsschädigende Partikel“ belasten die Luft, heißt es in einem Bericht der Umweltorganisation.

Weiterhin moniert man seitens IIDMA die Pläne des Unternehmens Ene (Mehrheitsaktionär Endesa) erneut 100 Millionen Euro in das Kohlekraftwerk zu investieren – das „ergebe keinen Sinn“.

Kohlekraftwerk tötet 54 Menschen jährlichDiesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen
wallpaper-1019588
Frontalzusammenstoß auf der Straße von Campos nach Colònia de Sant Jordi
wallpaper-1019588
Arbeitsgerichtsgericht Berlin: keine Entschädigung für abgewiesene Lehrerin mit Kopftuch!
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
The Drums: Selbstbehauptung
wallpaper-1019588
Karen O vs. Danger Mouse: Kreativität im Quadrat
wallpaper-1019588
Schnelle Feierabend-Pasta mit Erbsen und Crevetten
wallpaper-1019588
Brexit-Vertrag vom britischen Parlament abgelehnt