Kochen mit Kultussen: Spiegelei à la Dalí

Kochen mit Kultussen: Spiegelei à la Dalí
Es mag Sie überraschen: Die Kultussen setzen sich nicht ausschliesslich mit den Bildenden Künsten auseinander. Nein, nachdem wir unsere tägliche Kunstreflexion abgeschlossen haben, verweilen wir gerne noch etwas auf Lifestlye-Blogs und inspirieren uns an den Farben und Formen schöner Textilien, an den geschwungenen Linien von Schmuckstücken oder an Rezepten, die wir sogleich in unser eigenen Küche zitieren.
Nun haben wir uns gefragt, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, unsere beiden Leidenschaften in einem Blogeintrag zusammenzufassen. Während wir über einen möglichen Inhalt nachdachten, fiel uns ein Spiegelei von der Kelle und klatschte auf den Pfannenrand. Da war sie, die Idee, an der wir nunmehr feilten! Skizzen entstanden, kleine Modelle wurden gefertigt - und schliesslich wagten wir uns ans Original: Das Spiegelei à la Dalí.
Rezept: Nehmen Sie ein Ei, schlagen Sie es auf, braten Sie es zum gleichmässigen Spiegelei. Würzen nach Belieben.
Serviervorschlag: Stellen Sie einen kleinen Kartonkubus auf einen Teller (und verblüffen Sie Ihre kunstinteressierten Gäste mit einer Kubismus-Anspielung!) und platzieren das Spiegelei auf der Kante. Aufpassen, dass das Eigelb nicht aufplatzt! Servieren Sie dazu reichlich Wein oder Absinth - je nachdem, welcher Kunstepoche Sie gerade frönen wollen.
Gutes Gelingen!

wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Bikini Mai
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Wie man ein Drogenkartell führt
wallpaper-1019588
Essen auf Kuba: 5 typische Gerichte
wallpaper-1019588
Nicht mehr bei allem dabei
wallpaper-1019588
Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Haus Windsor