Kochen mit Essenzia-Gourmetölen #6 Thymianöl – Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen

Kartoffelsuppe mit Wiener WürstchenDie Eisheiligen sind vorbei und machen nun endgültig dem Sommer Platz. Meine 3 Tomatenpflanzen und die Zucchini habe ich bereits ins Freiland gesetzt und eigentlich wollte ich am langen Himmelfahrtswochenende das restliche Beet vom Unkraut befreien und ein Kräuterbeet anlegen.

Neben Petersilie, Schnittlauch und Dill möchte ich mediterrane Kräuter wie Oregano, Basilikum und auch Thymian aussäen. Viele Gerichte bekommen durch frische Kräuter erst ihren letzten Schliff, umso besser, wenn diese direkt aus dem eigenen Garten geerntet werden können.

Nach der Aussaat bis zur Ernte werden noch einige Wochen ins Land gehen und bis es soweit ist, nutze ich Essenzia Gourmetöle als gute Alternative zu frischen Kräutern. Durch gleichzeitige (und besonders schonende) Kaltpressung von erlesenen Sonnenblumenkernen und hocharomatischen Kräutern und Gewürzen ist dieses Öl besonders hochwertig und geschmacksintensiv, so dass schon wenige Tropfen zur Verfeinerung eines Gerichts ausreichen.

Letzte Woche hatte ich Lust auf eine Kartoffelsuppe oder vielmehr einen Kartoffeleintopf mit Wiener Würstchen. Manch einer wird sagen, dass Eintöpfe gemeinhin ein Gericht für die kalte Jahreszeit seien und sie nicht ohne Grund als Seelenwärmer bezeichnet werden, weil sie an eiskalten Wintertagen eine Wohltat für Körper und Geist sind.

 Das mag zutreffen, aber Eintöpfe kann ich ganzjährig kochen, dazu muss es für mich draußen nicht kalt sein. ;-) Und so gab es meinen

Kartoffeleintopf mit Wiener Würstchen

Thymianöl

Zutaten:

10 Kartoffeln
2 Möhren
1 Stück Sellerie
1 kleine Stange Lauch
1 Zwiebel
3 Wiener Würstchen
50 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Liebstöckel, 2 Lorbeerblätter
Essenzia Gourmetöl Thymian
frische Petersilie und Mini-Mettwürstchen zum Garnieren

Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen und in kleine Würfel sowie den Lauch und die Zwiebel in Ringe schneiden, in einen Topf geben und mit so viel Wasser aufgießen, bis alles Gemüse knapp mit Wasser bedeckt ist. ½ TL Salz, 3 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter und 1 EL Essenzia Thymianöl dem Wasser hinzufügen und ca. 20 Minuten weichkochen.

Wenn das Gemüse weich ist und der Eintopf nicht mehr kocht die Lorbeerblätter und Pfefferkörner entfernen und die Sahne hinzufügen. Mit einem Kartoffelbreistampfer einige Male durch die Suppe gehen, bis sie die gewünschte Sämigkeit erhält. Den Eintopf mit ½ TL Liebstöckel abrunden und nach Bedarf mit Salz, Pfeffer und Tymianöl nachwürzen. Die in Scheiben geschnittenen Würstchen hinzugeben, kräftig durchrühren und mit frisch gehackter Petersilie und Mini-Mettwürstchen garnieren.

Guten Appetit!

Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen


wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Ganzkörper Intervalltraining 1: All Inclusive-Workout
wallpaper-1019588
Wenn ich 73 bin ...
wallpaper-1019588
Wie Dankbarkeit zu mehr Glück führt (wissenschaftlich erwiesen)
wallpaper-1019588
Kerzenhalter selber machen – eine minimalistische Idee mit dem PINTOR von PILOT
wallpaper-1019588
Käsekuchen ohne Boden