Knoblauchknospen

Knoblauchblühte
Zu dieser Jahreszeit sprießt der Knoblauch gerade wie wild und produziert diese wunderschönen Knoblauchknospen. Die Knoblauchknospen sind vor der tatsächlichen Blühte des Knoblauch besonders zart und fein im Geschmack. Die Knospen abzuernten tut dem Wachstum der Knollen keinen Abbruch.

Mit dem richtigen Küchenwerkzeug lassen sich die Knospen in ein hervorragendes Pesto verarbeiten. Etwas Salz, Pfeffer, Olivenöl und Parmesan dazu und ab in den Mixer. Man kann das Pesto auch mit Mandeln oder Pinienkernen abschmecken. Gut im Glas verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt hält sich ein selbstgemachtes Knoblauch-Pesto über Monate.

Man kann die Knospen auch fein gehackt über herzhafte Salate streuen oder zum Marinieren von Grillgut wie Hühnchen oder Steaks verwenden.

Zu den wichtigsten Wirkungen der Heilpflanze Knoblauch ist die cholesterinsenkende Wirkung. Zudem ist er eine wichtige Selenquelle und wirkt antibakteriell.

Historisch gesehen kommt die Pflanze aus Zentral und Südasien und kam über das Mittelmeer nach Europa. Bei den Ägyptern zählte der Knoblauch als wichtiger Bestandteil der Ernährung die KRaft für den Pyramidenbau gab, aber auch die Alten griechen kannsten schon die heilende Wirkung der Pflanze.

Print Friendly
Freiheit f������¼r die Vielfalt - Petition

wallpaper-1019588
Upcycling-DIY: Osterhäschen im Vintage-Look.de
wallpaper-1019588
Tag der Speck-Fans – National Bacon Lovers Day in den USA
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 lite: Ab Anfang September in der Schweiz erhältlich
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Copaca – Ötscher ;-)
wallpaper-1019588
Evoli zu Glaziola und Folipurba in Pokémon GO entwickeln – So geht’s
wallpaper-1019588
Dolce Vita: Zwei Herzen in meiner Brust
wallpaper-1019588
Neuer Trailer von Team Sonic Racing veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die GRÜNEN, eine Gefahr für den persönlichen Wohlstand