Klischees

Zieht man sich hier am Morgen die Laufschuhe an, wird man von den ersten Spatzen angezwitschert, während man auf den GPS Empfang wartet. Es versammeln sich bereits die ersten Gänse auf den abgemähten Feldern; die verlassenen Landstraßen, auf denen sich das Laub verteilt, wirken jetzt noch einsamer; durch den Nebel steigt ganz langsam die Sonne auf, um tief stehend durch die ersten kahlen Äste zu flimmern; man wird von Pferden auf riesigen Koppeln angewiehert und die Longhorn Kälbchen haben so früh am Morgen noch einen Milchbart; man sieht Falken, Bussarde, Graureiher, die zu warten scheinen; der Traktorfahrer grüßt freudig, vermutlich weil er so selten jemandem begegnet – das ist Kiez, das ist Stadtrand, das ist Berlin!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Pläne für Sailor Moon Symphoniekonzerte in Deutschland
wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
4 Fragen, die Du Dir stellen könntest, bevor Du anfängst zu bloggen
wallpaper-1019588
Blumfeld: Universal Liebeslieder
wallpaper-1019588
Nando's - Peri-Peri Sauce Hot
wallpaper-1019588
Cells at Work bald bei Wakanim!
wallpaper-1019588
Neuigkeiten und ein kleiner Erdbeertraum