Kleine Geschichte – große Stadt

DER TAGESSPIEGEL in Berlin, mit dem Opas Blog ja kooperiert, erfreut seine Leser in seiner Sonntag-Beilage immer mit „Kleinen Geschichten aus unserer großen Stadt", zu denen es heißt: „Wäre doch schade, wir hätten sie nicht aufgeschrieben." Letzten Sonntag nun gab's eine Geschichte, die kaum besser zu Opas Blog passen könnte - also: „In der Stadtbibliothek Lankwitz wird Osterbasteln angeboten, auch für Omas mit Enkel", stand da unter der Überschrift „Enkel gesucht". Und weiter: „Eine Rentnerin fragt die Angestellte: ‚Sagen Sie, kann ich auch alleine kommen, ohne Enkel?' - ‚Ja, gerne.' Aus dem Hintergrund ruft der Ehemann: ‚Elfriede, so schnell würden wir das ja anders auch nicht mehr hinbekommen!' Was soll ich sagen? Wäre tatsächlich schade gewesen, die Redakteure hätten die Geschichte nicht aufgeschrieben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sprüche von Opa. Permanenter Link des Eintrags.

wallpaper-1019588
Batman Ninja ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
8. Dezember 2018 – Eindrücke vom Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Otto Schall lassen mit „Maktub“ eure feuchten Surfer-Träume wahr werden
wallpaper-1019588
Schätzchensocken
wallpaper-1019588
Eingelegter Knoblauch in Chili-Öl
wallpaper-1019588
Working Men's Club: Hoffnungsvoller Deal
wallpaper-1019588
Balagan: Verrückt in Berlin