Klein aber oho… das Swiss Cake Festival in Dietikon in der Schweiz

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft... einmal die Back & Tortenmesse... das Swiss Cake Festival in der Schweiz zu besuchen. Schon zum dritten Mal in Folge fand das Swiss Cake Festival in Dietikon in der Nähe von Zürich statt. Vom 20.10. bis 22.10. konnten Backbegeisterte sich durch die Messe tummeln und Workshops besuchen.

Sehr gerne hätte ich das Angebot der zwei Verantalterinnen Lina & Valeria angenommen und wäre schon ab Freitag an auf die Messe gekommen... um schon mal einen Blick in die verschiedenen Workshops zu werfen die am Freitag statt fanden. Leider hat es wegen meiner Arbeit nicht geklappt... was ich sehr bedauere. Trotzdem vielen lieben Dank dafür ❤

Daher habe ich die Messe nur am Sonntag besucht. So kann ich euch wenigstens ein bisschen von meinen Eindrücken auf der Messe berichten 😁

Es ist eine sehr schöne Messe. Sie ist nicht zu überfüllt und man kann sich alles in Ruhe anschauen. Es gab überhaupt kein Gedräge zu keiner einzigen Stunde.

Klein aber oho… das Swiss Cake Festival in Dietikon in der Schweiz

Die Messe ist nicht besonders groß und es waren wenig Austeller da. Die Aussteller waren alle sehr freundlich, sie hatten Spaß an ihrer Arbeit und nahmen sich viel Zeit für die Besucher, auch wenn man schlussendlich doch nichts an ihrem Stand gekauft hatte. Sie bieteten eine schöne Auswahl an Backformen, Backutensillien, Ausstecher,...usw. an. Vor allem war es super, dass Illimani aus Italien vertreten war. Die haben wunderschöne Cake Lace und originelle Backformen wie ich finde 🙂


Backutensillien gab es genug zu kaufen. Was mir persönlich etwas gefehlt hat, war ein größeres Sortiment an Backzutaten. Ich hätte dringend einen 5kg Eimer weißen Fondant gebraucht. Auch mit 1kg Päckchen hätte ich mich zufrieden gegeben. Leider gab es auf der ganzen Messe aber nur 250g Packungen zu kaufen. Das fand ich sehr schade. Auch habe ich keine Kakaobutter, Lebensmittelpulverfarben oder Einwegspritzbeutel gefunden... die ich mir gerne gekauft hätte.

Na ja... vielleicht bin ich da etwas verwöhnt von der deutschen Tortenmesse Cake & Bake... die dieses Jahr noch in Dortmund stattfand und ab nächstes Jahr in Essen sein wird. Dort gibt es viel mehr Austeller die einen eigenen Backshop oder Onlinebackshop betreiben... z.B. Hobbybäcker, Tortenboutique, ALB Torten,...usw. die dann auch auf der Messe ihre Waren verkaufen.
Vielleicht wäre, dass eine Idee fürs nächste Jahr... Austeller zu finden, die die ganzen Backzutaten und -zubehör anbieten was man nicht so einfach in jedem Einkaufladen bekommen kann.

Schön war es, dass es viele Stände mit süßen Leckereien gab... wo man Torten, Kuchen, Cupcakes, Cake Pops,... kaufen konnte. Sie hatten eine herrliche große Auswahl. Was man ja eigentlich auch von einer Backmesse erwartet kann... könnte man meinen. Ist aber leider nicht auf jeder Messe so.

Die Messe war top organisiert. Also besser hätte man es nicht mehr machen können. Ein großes Lob an die Veranstalterinnen. Die Veranstalterinnen übermitteln einen sympatischen, freundlichen Eindruck und man merkt mit was für eine Freude und mit wie viel Leidenschaft sie die Messe organisieren und veranstalten.

Die Demonstrationen sind abwechslungsreich und die Workshop Teacher sind sehr freundlich und nehmen sich Zeit alle Fragen zu beantworten. Ich habe mir die Demos mit Gisi Prekau (Just Little Cakes) angesehen mit dem Thema „Realistischer Jeansstoff aus Fondant" und „Malen mit Kakaobutter auf Fondant". Außerdem Louise Vincent (The Rose On The Cake) mit dem Thema „Handbemalte Rosentorte", die ich demnächst mal ausprobieren werde. Das schöne ist, dass man sich die Demos alle samt kostenlos ansehen kann. Nicht wie auf anderen Messen... da kostet eine Demo zwischen 12-18€.

Die Vorträge auf der Show Bühne fand ich auch sehr interessant... vorallem den Vortrag von Joelis mit Energy Ba mit ihren gesunden süßen Snacks. Mmmmhhh... die waren voll lecker ❤

Eins muss ich noch loswerden... bei dem Kumar Indian Food draußen am Stand habe ich ein Poulet Curry gegessen... das beste Curry das ich je gegessen habe 😉 Und wenn wir gerade vom herzhaften Essen sprechen. Verhugert ist man hier auf keinen Fall... es gab verschiedene Gerichte beim Inder, verschiedene Pizzas und Bürger die man sich so zusammenstellen konnte wie das Herz begehrt.

Die Wettberwerbstorten waren das Sahnehäubchen der ganzen Messe. 65 Exponate gab es zu bestaunen... eine schöner als die andere. Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und präsentiere euch die Wettbewerbstorten des Swiss Cake Festivals.

Hochzeitstorten:

3D Torte:

Motivetorten zum Thema Hollywood & Film:

Dekoratives Element:

Kindertorte zum Thema Lieblingssport:

Mein Fazit:

Die Messe ist wunderbar angenehm, weil sie nicht zu überfüllt ist wie andere Messen. Ja, sie ist etwas klein und es gibt wenig Austeller... aber vielleicht kann man den ein oder anderen Austeller für die Messe im nächstes Jahr noch dazu gewinnen.

Die Demonstrationen und die Showküche haben mir wunderbar gefallen. Die ausgestellten Wettbewerbstorten waren der Hammer... es war schön sie anzuschauen und sie hatten einen wirklich hohen Standard.

Alles in allem ist die Messe sehr gut gelungen. Ich hatte einen rundum perfekten Tag in der Schweiz und komme im nächsten Jahr auf jeden fall sehr gerne wieder 🙂


wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
NEWS: Kimbra kommt für zwei Konzerte nach Deutschland
wallpaper-1019588
Job der Woche: InnoGames sucht Game-Designer in Hamburg
wallpaper-1019588
Gültiges Erkennen
wallpaper-1019588
Made in Germany – Boogie, Jazz, Funk, Rap, Fusion, Disco, Electro & soulful Grooves MIX (1980-1987)
wallpaper-1019588
Spaziergang durch den Oktober-Garten
wallpaper-1019588
Wie du trotz harter Mittagssonne tolle Bilder machen kannst