Kleider für Kinder (und für mich)

Ich mag meine Kinder, aber es gibt doch viele Dinge, die man mit ihnen einfach nicht machen sollte. Viele alltägliche Dinge sind einfach mühsam, wenn man sie mit Kindern macht. Einkaufen ist beispielsweise so eine Sache. Kleider für Kinder zu kaufen ist zwar immer wieder nötig, aber jedesmal ein großes Projekt, wenn man in ein Ladengeschäft geht. Onlineshopping ist da eine elegante Lösung.

5th – 10th Hand

Hat man mehrerer Kinder, dann kann es schon ordentlich ins Geld gehen, wenn man sie regelmäßig neu einkleidet. Für den Winter braucht man Skianzüge und Schneehosen, für die warme Jahreszeit dann T-Shirts und kurze Hosen und im Frühjahr und Herbst Übergangskleidung für den Zwiebellook. Unter Müttern gibt es daher so etwas wie einen Kleiderring. Man gibt die Kleidung für Kinder einfach weiter, wenn sie den eigenen Kindern nicht mehr passt. Theoretisch geht sich das nicht ganz aus, weil es keinen Sinn macht die Kleidung im Kreis weiterzugeben. Jeder braucht eine Freundin, die ein kleineres Kind, am besten vom selben Geschlecht hat. Hat man ein Kind, das älter oder größer ist, als die der Freundinnen, dann kann man zwar prima Wäsce weitergeben, aber bekommt wenig. Nachdem sich der Tauschhandel aber über Generationen zieht und man letzten Endes die Kleidung, die den Kindern nicht mehr passt, nicht mehr braucht, funktioniert das System weitgehend.

Outfit und Unterwäsche

Allerdings darf man sich davon nicht erwarten, auf Dauer keine Kleider für Kinder kaufen zu müssen. Solange die Kleinen wirklich klein sind, ist das kein Problem. Zwar wird auch der schönste Strampelanzug und die beste Strumpfhose mit der Zeit etwas abgenützt, aber erstens tragen die Zwerde die Kleider ja nur wenige Wochen und zweitens ist das Schlimmste, was passieren kann, ein wenig Milch, die wieder hochkommt, oder eine Windel, die der Menge nicht mehr gewachsen ist. Abnützung im herkömmlichen Sinn gibt es bei Babywäsche nicht. Später ist das anders. Rutschen die Kinder auf allen Vieren durch die Gegend, oder werfen sich schreiend zu Boden, wenn sie Spiderman imitieren, dann leidet auch das Outfit. Die Hosen für die Kindergartenkinder machen einiges mit. Strumphosen und Unterhemden sind zwar noch immer kein Problem, aber die Oberbekleidung ist oft einfach nicht mehr zu brauchen, wenn der kleine Superheld zu groß dafür wird.

Schule und Mode

Spätestens mit dem Schuleintritt macht man sich dann als Mutter, aber auch als Kind, Gedanken zur Mode. Nicht alles ist tragbar und Mutter wie Tochter haben Ansprüche. Man will sein Kind von der besten Seite zeigen und man möchte, dass es cool ist und nicht von seinen Mitschülern gemobbt wird, weil es altmodische Kleidung trägt. Kleider für Kinder unterliegen genauso der Mode, wie die Kleidung für uns Erwachsene.

Der Frühling kommt

Sieht man sich die Auswahl an Kleidern für Kinder bei Fashion ID an, dann könnte man schon ins Schwärmen geraten. Auch wenn man als Mutter wenig Zeit für Mode und das eigene Aussehen aufwendet, ist man letztendlich immer noch ein Mädchen und es macht einfach Spaß sich selbst und die Tochter hübsch anzuziehen. Allerdings macht das auch bei einem Jungen Spaß. Auf jeden Fall macht es Sinn zumindest einen großen Teil der Garderobe für die Kinder neu anzuschaffen. Die Teile, die man von Freundinnen und Verwandten bekommt werden mit zunehmenden Alter immer weniger und sind oft schon abgetragen. Außerdem haben auch die Kinder es verdient immer wieder mal etwas Neues zu bekommen.

Shopping mit Kindern

Kleidung Online zu kaufen macht besonders dann Sinn, wenn man wenig Zeit ohne die Kinder hat. Meine Kinder sind zwar Vormittags alle betreut, aber meistens muss ich mich in der Zeit um Besorgungen für den Haushalt kümmern. Die Älteste der Drei ist meist nur 4 Stunden in der Schule. Mit den Schulwegen und der Hausarbeit, die ich in der Zeit mache, bleibt sehr wenig Zeit für Shopping. Kleider für Kinder online zu kaufen ist da eine gute Lösung. Es geht einfach schneller, wenn man in einem übersichtlichen Menü genau das findet, was man sucht. Ich finde es immer wieder ärgerlich, wenn ich im Laden etwas finde, das mir gefällt, es aber in der Größe, die ich brauche nicht mehr lagernd ist. Scheinbar haben alle Mütter fast denselben Geschmack. Im Onlineshop ist das ganz einfach. Man filter einfach nach der Größe und bekommt nur die Kleider angezeigt, die auch verfügbar sind.

Zeit ist selten

Als Mutter ist Zeit Mangelware. Meine Kinder stehen morgens zwischen 5h und 6h auf und sind bis 19h aktiv. Nach der Kita sind die Kleinen immer müde und hungrig. Abends ist es also fast unmöglich Besorgungen zu machen. Die wenige Zeit, die zum Shoppen bleibt, nutze ich um Lebensmittel zu besorgen. Es bleiben die Wochenenden, an denen mein Mann die Kinder beaufsichtigt, während ich mich ins Gewühl stürze. Die Einkaufszentren sind am Samstag überlaufen und das Shopping dauert lange und ist anstrengend. Nachts, oder Abends hingegen habe ich wunderbar Zeit. Nachdem die Kleinen im Bett sind und alle Rückstände aufgeräumt sind kann ich mich an den PC setzen, im Internet stöbern, bloggen, oder eben shoppen.

Kleider für Kinder

In aller Ruhe kann ich mir im Onlineshop die Kleider auswählen und bestellen. Das Paket wird mir nach Hause geliefert und ich habe fast keinen Aufwand damit. Mit der Ältesten kann ich auch Nachmittags nach hübschen Kleidern suchen und mit ihr zusammen ein nettes Outfit zusammenstellen. Das beste am Onlineshoppen ist aber, dass ich nicht nur Kleider für Kinder kaufen kann. Gehe ich mit meinen drei Kleinen in einen Laden, dann geht es in erster Linie darum, so schnell wie möglich wieder rauszukommen. Ständig ist eines in den engen Gängen zwischen Kleiderständern verschwunden, oder wirft etwas zu Boden. Auf die Idee entspannt noch nach Dingen für mich zu sehen würde ich niemals kommen. Im Onlineshop ist das anders.

Belohnung für Mama

Online kann ich mir die Zeit nehmen und in aller Ruhe die Teile zusammensuchen, die ich brauche. Habe ich alles, dann kommt nach der Pflicht auch noch die Kür und ich kann auch noch Teile suchen, die ich nicht unbedingt brauche. Neue Kleider für mich, ein neues Shirt, eine Hose, oder Accessoires, die ich mir einfach mal gönne. Schließlich habe ich als Mutter einen harten Job und sollte auch mal eine kleine Anerkennung dafür bekommen.

Jedem das Seine

Shoppen ist für Kinder und mit Kindern eine Qual für alle Beteiligten. Statt mich dem Stress im Laden auszusetzen gehe ich mit meinen Kindern lieber in den Park und lass sie ein wenig spielen, statt mich der Herausforderung zu stellen. Die Alternative Kleider für Kinder online zu kaufen ist nervenschonend und zeitsparend. Eine klare Entscheidung und nebenbei kann ich mir auch noch etwas Schönes gönnen und manchmal finde ich sogar noch eine Kleinigkeit für meinen Mann.


wallpaper-1019588
Domain mit .APP-Endung jetzt bei Domaintechnik.at registrieren
wallpaper-1019588
# 148 - Wo bleibt der Mensch in der digitalen Zukunft?
wallpaper-1019588
11 Tipps für mehr Erfolg als Freelancer
wallpaper-1019588
Gemeinsam ist besser als einsam
wallpaper-1019588
Hater: Zu gleichen Teilen
wallpaper-1019588
Von Geburtstagsfeiern und ruhigen Sonntagen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
Sonia Liebing – Nimm Dir was Du brauchst
wallpaper-1019588
Lauchzwiebel Käse Schinken Quiche…