Kirschkernkissen vom Wärmekissen-Shop im Test

Ich muss ja zugeben, ich friere immer. Egal wie dick ich angezogen bin, ich bin immer am klappern. Bei mir fängt der Sommer auch erst ab 25 Grad an, vorher kann man mich sogar noch im Wollpullover antreffen. Tja, was macht man, wenn man ständig friert ? Richtig, man wickelt sich immer schön dick in eine Decke ein. Manchmal reicht aber auch eine Decke nicht mehr aus, da muss noch etwas wärmeres her. Von Wärmflaschen bin ich ja nicht soooo begeistert, ich hab immer die Angst im Hinterkopf das die mal auslaufen könnte. Wir haben letzte Woche etwas schönes zum Testen bekommen, was perfekt zu dieses Thema passt, was ich Euch gerne vorstellen mag.
Kirschkernkissen vom Wärmekissen-Shop im Test
Unschwer zu erkennen, im Wärmekissen-Shop dreht sich alles um die Wärme. Ich merke irgendwie so langsam, dass ich bisher immer in den falschen Firmen gearbeitet habe ;-) Beim Wärmekissen-Shop bekommt ihr Wärmekissen in den verschiedensten Arten und Formen wie zB Kirschkernkissen Uni oder mit Botschaften drauf, Dinkelkissen, Dinklespelzkissen, Körnerkissen, Nackenkissen, Handwärmer, Fußwärmer aber auch das Zubehör dafür bekommt ihr in dem Shop wie die Füllstoffe und die Kernen.
Das Besondere an diesen Kissen ist, dass sie nicht mehr nur noch schlicht Farbig sein, sondern auch stylisch sind. Ob schön in einem Muster oder mit einer Botschaft versehen, so macht so ein Wärmekissen doch gleich viel mehr her.
Wir haben für unseren Test dieses Wärmekissen bekommen
Kirschkernkissen vom Wärmekissen-Shop im Test
Kirschkernkissen Rot für 9,95 Euro zzgl.Versandkosten
Dieses Kirschkernkissen hat eine Größe von 23x20cm, der Stoff ist 100% aus Baumwolle, der Inhalt zu 100% aus Kirschkernen und wiegt stolze 500gr.
Als bei uns das Paket ankam, hab ich gleich “meins” gesagt, so war das Revier schonmal geklärt, aber irgendwie benutzt mein Mann das Kirschkernkissen mehr als ich. Ich find das einfach eine wunderbare Sache, eine natürliche Wärme die auch schön lange hält.
Um das Kirschkernkissen zu erwärmen sollte man sich unbedingt an die beiliegende Gebrauchsanweisung halten, denn so ein Wärmekissen kann bei zu langer Erwärmung auch Feuer fangen.
Im Backofen brauch das Wärmekissen ca.10 Minuten bei 100 Grad bis es schön warm ist, in der Mikrowelle bei 600 Watt nur 1 Minute.
Da unsere Mikrowelle ein Uralt-Teil ist, können wir nichtmal 1 Minute am Drehrad einstellen, also hab ich lieber neben der Mikrowelle gestanden, bevor wie hier ein Feuer haben. Sowas hab ich leider schonmal woanders miterlebt, dass eine Mikrowelle bei dem Erhitzen auf einmal in Flammen stand, also lieber einmal zu viel die Wärme kontrolliert als zu wenig.
Man kann das Kirschkernkissen aber auch Kalt benutzen, dazu einfach ins Kühl- oder Gefrierfach legen und rausnehmen, wenn es gebraucht wird. Gekühlt wird es gerne bei Kopfschmerzen, Beulen, Prellungen oder Blutergüssen verwendet.

Kirschkernkissen vom Wärmekissen-Shop im Test

Da mein Mann oft Probleme mit der Schulter hat, genießt er fast Täglich die Wärme des Kirschkernkissens, denn diese natürliche Wärme ist besser als alles Elektronische. Ich selber benutze es meisstens um überhaupt warm zu bleiben ;-) Ob an den Füßen, in den Händen oder auf dem Bauch, ich liebe diese Wärme.
Kira hat auch schon mit dem Wärmekissen auf dem Sofa gekuschelt. Für sie war das am Anfang eher ungewohnt sowas warmes, aber inzwischen genießt sie es auch in der Mittagstunde mal ein bißchen zur Ruhe zu kommen. Kira benutzt dieses Kirschkernkissen auch ganz gerne mal als Rassel, weil sich die Kernen so schön anhören wenn sie so im Kissen hin und her rollen.
Unser Testfazit
Qualität – sehr gut
Preis – vollkommen ok
Versandkosten 3,90 Euro, ab einem Bestellwert von 50 Euro Versandkostenfrei, absolut ok