Kinostarts der Woche: Charlie Brown, Snoopy und ein pensionierter Sherlock Holmes

Die-Peanuts-Der-Film-(c)-2015-20th-Century-Fox(2)

Kinostarts der Woche: Charlie Brown, Snoopy und ein pensionierter Sherlock Holmes

Charlie Brown und Snoopy bestehen in Die Peanuts – Der Film ihr erstes computeranimiertes Abenteuer. Ian McKellen ermittelt als Mr.Holmes. Und Werner Boote hat Alles unter Kontrolle. Die Kinostarts der Woche.

Die Peanuts – Der Film

Die-Peanuts-Der-Film-(c)-2015-20th-Century-Fox(1)

Die Peanuts, hierzulande eher unter dem Namen des Protagonisten Charlie Brown bekannt, sind schlicht und einfach kult, anders kann man es nicht sagen. Auch wenn man nun zur Computeranimation der legendären und witzigen Figuren von Charles M. Schulz stehen kann, wie man will, so lange der Charme und Humor erhalten bleiben, darf man sich im Kino wieder an dem neurotisch-liebevollen Charlie Brown, seinem brillanten Hund Snoopy und all den anderen Helden erfreuen.
Komödie, Regie: Steve Martino, Kinostart: 24.12.2015

Die Melodie des Meeres

Die-Melodie-des-Meeres-(c)-2015-Polyfilm

Märchenfilme, egal in welcher Ausprägung, sind ja mittlerweile schon etwas breitgetreten, doch wenn es sich mal um eines aus der irischen Mythologie handelt, um ein Mädchen, dass sich in einen Seehund verwandeln kann, dann darf man schon einen Blick riskieren, denn sowas läuft dann doch nicht alle Tage im Kino.
Märchen, Regie: Tomm Moore, Kinostart: 24.12.2015

Bruder vor Luder

Bruder-vor-Luder-(c)-2015-Constantin-Film-Verleih-GmbH

Da sagt ja der Titel eigentlich schon sehr genau, worauf man sich bei so einem Film einlässt. Die 16 Jahre alten Brüder Heiko und Roman Lochmann sind sowas wie Internet-Berühmtheiten und bekommen deshalb auch ihren eigenen Kinofilm. Vielmehr Inhalt braucht es da ja eigentlich gar nicht mehr. So lange es unterhaltsam ist, vielleicht auch nicht weiter tragisch.
Komödie, Regie: Tomas Erhart, Heiko Lochmann, Roman Lochmann, Kinostart: 25.12.2015

Hello, I Am David! – Eine Reise mit David Helfgott

Hello,-I-Am-David!-Eine-Reise-mit-David-Helfgott-(c)-2015-Polyfilm

Eher bekannt dürfte die Pianisten-Legende David Helfgott aus dem oscarprämierten Drama Shine sein, für den Geoffrey Rush eine Statue für sein Porträt des Musikers einheimsen konnte. Nun widmet sich auch eine Dokumentation dem Pianisten und zeigt nicht nur sein Können am Piano sondern auch private Seiten des Menschen David Helfgott.
Dokumentation, Regie: Cosima Lange, Kinostart: 25.12.2015

Ich bin dann mal weg

Ich-bin-dann-mal-weg-(c)-2015-Warner-Bros.

Man kennt Hape Kerkeling als grandiosen Komödianten. Dass er aber auch tiefsinniger Romancier ist, wissen vielleicht weniger. Jetzt bekommt sein autobiographischer Roman eine würdige Verfilmung mit Devid Striesow als Hape und zeigt wie ein Komödiant auszieht um Gott zu suchen, aber stattdessen „nur“ sich selbst findet.
Roadmovie, Regie: Julia von Heinz, Kinostart: 25.12.2015

Schweizer Helden

Schweizer-Helden-(c)-2015-Filmladen

Das Asylthema ist und bleibt eines der bewegensten und brisantesten Themen der Gegenwart. Dass man mit dieser Thematik filmisch aber nicht immer nur zutiefst dramatisch oder erschütternd depressiv umgehen muss, beweist diese kleine feine Komödie über eine Hausfrau, die mit einer Gruppe von Asylwerbern Wilhelm Tell neu inszeniert.
Komödie, Regie: Peter Luisi, Kinostart: 25.12.2015

Mr. Holmes

Mr.-Holmes-(c)-2015-Alamode-Film,-Thimfilm

Ian McKellen übernimmt die Rolle des Sherlock Holmes und verleiht ihm wieder die ruhige, intelligente Gravitas, die man aus seinen früheren filmischen Inkarnationen gewohnt war, bevor Guy Ritchie und Robert Downey Jr. aus ihm den kämpfenden Actionhelden machten (der jedoch den Romanvorlagen durchaus auch sehr Nahe kommt, zumindest was manche Aspekte betrifft – hey, Ehre, wem Ehre gebührt). Der einzige ungelöste Fall in seiner Karriere holt Sherlock Holmes aus dem Ruhestand zurück, an seiner Seite agieren Laura Linney und Milo Parker.
Drama, Regie: Bill Condon, Kinostart: 25.12.2015

Alles unter Kontrolle

Alles-unter-Kontrolle-(c)-2015-Thimfilm

Wie nahe wir uns bereits am sogenannten „gläsernen Menschen“ befinden, beleuchtet die neue Dokumentation von Werner Boote. Ständige Überwachung, Aufzeichnung, Abhörung und somit auch, in letzter und erschreckender Instanz, ständige Kontrolle. Kurz gesagt, es geht um die Abschaffung und eventuell auch die Unmöglichkeit in der heutigen Zeit noch so etwas wie Privatsphäre zu haben. Wichtig, vor allem für jene, die von der Thematik wenig wissen und das ganze Ausmaß gar nicht erahnen, aber auch sonst interessant.
Dokumentation, Regie: Werner Boote, Kinostart: 25.12.2015


avatar

Autor

pressplay redaktion
 
&post;

wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
WALDGASTHOF BUCHENHAIN – „Sissi-Dinner“ mit Kulturgeschichten - + + +Kultur-Geschichten ++ 4-Gänge-Menü ++ 3 Stunden ++ 49 pro Person + + +
wallpaper-1019588
Spielerische Einblicke in unsere Anatomie: Lernpuppe Rosi von sigikid
wallpaper-1019588
Freiburger Friedhof
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche der freundin