Kinoneutarts vom 31.03.2011

Jaja, ich weiß, etwas später als üblich, aber es gab leider technische Probleme, ich bitte dies zu entschuldigen.

Hier nun die Kinoneustarts, geschrieben von meinem geschätzen Kollege Frank A. Braun!

Sucker Punch (3D/2D)
Action/Fantasy – USA 2011
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren – 110 Min.
Cast: Emily Browning, Abbie Cornish, Jena Malone,
plus zwei heiße Nerdtraumgirls als Bonus!
Regie: Zack Snyder
Handlung: Baby Doll und ihre Freundinnen werden gegen ihren Willen gefangen gehalten. Sie entschließen, gemeinsam gegen ihr Schicksal aufzubegehren, das die Wächter Blue, Madam Gorski und High Roller für sie vorgesehen haben. Ihr Schlachtfeld ist ihre Fantasie. Im Grenzbereich zwischen Vorstellung und Wirklichkeit beginnen sie einen unerbittlichen Kampf gegen die skrupellosen Wächter. Mit „Sucker Punch“ inszenierte Zack Snyder einen Fantasy-Thriller über die Macht der Fantasie.

F meint:
YEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
EEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
EEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEES!

… oh, wollt ihr, dass  ich eher eine professionelle,
intellektuelle Meinung zum besten geben? Gut:

YEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!

Unter dir die Stadt
Drama – Deutschland 2010
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren – 109 Min.
Cast: Robert Hunger-Bühler, Nicolette Krebitz, Mark Waschke
Regie: Christoph Hochhäusler

Handlung: Bankmanager Roland Cordes und die junge Svenja Steve begegnen sich bei einer Vernissage. Später treffen sie sich erneut aufeinander, dieses Mal in Rolands Bank. Sie kommen ins Gespräch und der Manager wagt erste Annäherungsversuche. Nach anfänglichem Zögern lässt sich die verheiratete Svenja auf ein gefährliches Spiel ein. In langen Einstellung und ruhiger Erzählweise wirft Christoph Hochhäusler in „Unter dir die Stadt“ einen schonungslosen Blick auf eine gefühlskalte Gesellschaft. Deren irrationale Handlungen wertet der Regisseur als Ausdruck moralischer Indifferenz.

Gegengerade – 20359 St. Pauli
Drama – Deutschland 2010
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren – 88 Min.

Handlung: Tarek Ehlail wirft in „Gegengerade – 20359 St. Pauli“ einen Blick auf die Fankultur beim FC St. Pauli. Im Mittelpunkt stehen drei Freunde, die eingefleischte Anhänger des Hamburger Fußballclubs sind. Als das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Erste Bundesliga ansteht, überschlagen sich die Ereignisse: Am Ende des Tages steht nicht nur ihre Freundschaft auf dem Spiel, sondern sogar ihr Leben.
Hop – Osterhase oder Superstar? (3D)
Komödie – USA 2011
FSK: Ohne Altersbeschränkung – 95 Min.
Cast: 3D Hasen?
Regie: Tim Hill
Handlung: Junghase E.B. soll in die Fußstapfen seines Vaters treten, Osterhase werden und dessen Schokoladenfabrik übernehmen. Doch E.B. möchte viel lieber Schlagzeuger in einer Rock-Band werden. Um seinen Traum zu verwirklichen, flieht er nach Hollywood. Hier lernt er den Träumer Fred und das machthungrige Küken Carlos kennen, der ihm den Job als Osterhase streitig machen will. „Hop – Osterhase oder Superstar“ sticht mit seinem Mix aus Animation und Realfilm aus dem Gros der Animationsfilme der letzten Jahre heraus.

F. meint:
OH! MEIN! GOTT!
Nicht das die Story schon allein doof genug wären – Nein!
Häßlich animierte Hasen treffen auf reale,
häßliche spielende Darsteller.
Was kommt als nächstes?
Die Schlümpfe?
In 3D?
http://www.schluempfe-film.de/index.html
… oh Shit!

Im Kopfstand zum Glück
Dokumentarfilm – Deutschland 2009 – 90 Min.
Handlung: Vier Menschen machen eine Ausbildung zum Yogalehrer. Irene Gräf begleitet die Schüler der meditativen Dehnung und fragt nach deren Motiven. Im Zentrum des Dokumentarfilms steht die Frage, ob ein in seiner Persönlichkeit gefestigter Mensch sich durch den Einfluss der indischen Lehre verändern kann. Daneben verdichtet Graef ihre Beobachtung zu einer Liebeserklärung an Berlin. Für die Regisseurin ist die deutsche Metropole eine Stadt, die ständig in Bewegung ist und die Lust des Menschen zur Veränderung fördert.

Winter’s Bone
Drama – USA 2010
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren – 104 Min.
Cast: Jennifer Lawrence, John Hawkes, Lauren Sweetser
Regie: Debra Granik
Handlung: Die 17-jährige Ree muss ihre Geschwister alleine großziehen. Ihre Mutter driftet immer mehr in die geistige Verwirrung, ihr Vater hat die Familie verlassen und ist auf der Flucht vor dem Gesetz. Der Familie droht der Entzug des Hauses, sollte sich der Vater nicht stellen. Um das Schlimmste abzuwenden, macht sich Ree auf die Suche. „Winter’s Bone“ hat seine Qualitäten in der realistischen Darstellung des Mittleren Westens der USA. Leider verliert das Drama viel von dieser Qualität, weil es gegen Ende hin allzu prätentiös wird.

Kinoneutarts vom 31.03.2011

Ja ich hoffe ich konnte euch mal wieder etwas „unterhalten/informieren“, wie ihr wollt. Schickt uns doch einfach Feedback, oder „Fan“post unter [email protected]!! LOS!

Bleibt dran, denn bald kommt wieder unser neuer Videocast online!

Bis bald ihr lieben



wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Was empfängt der Raspberry Pi im Moment über Dump1090 SDR?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Schnelle Kartoffel-Bohnen Pfanne (vegan)
wallpaper-1019588
{Kinderwunsch} Bloß kein Stress...
wallpaper-1019588
Review: Valkyria Chronicles 4 | Xbox One
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #020