Kindheitswanderung

Kindheitswanderung

Der Säntis im morgendlichen Herbstlicht.

Kindheitswanderung

Badeplatz "Strom" an der Sitter.

Die erste Alpsteinkette samt Säntis und Hohem Kasten vor Augen, wanderte ich am Wochenende im Herbstlicht. Zart der dunstige Himmel, wild die Route mit steilen Tobeltreppen und gar einer Leiter; abseits der Dörfer begegnete ich nur zwei Menschen.  Der eine war ein Bauer, der grad einen Hag steckte. Und die andere Person, das war die Frau meines Onkels. Sehr verwunderlich war das nicht, denn meine Wanderung führte durch den Teil von Ausserrhoden, wo ich aufgewachsen bin und meine Familie haust - Appenzeller Hinterland, mehrheitlich, das ich durchstreifte. In Niederteufen startete ich, am Gübsensee, knapp schon im St. Gallischen, war Schluss, dazwischen querte ich die Tobel der Sitter, der Urnäsch und des Stösselbaches. Zum mittleren Tobel, dem der Urnäsch, will ich morgen noch etwas mehr erzählen und dabei gleich die ganze Route genauer definieren: Ich nahm nämlich einen abenteuerlichen Nichtwanderweg, auch er Teil meiner Erinnerungen. Also, bis morgen.

Kindheitswanderung

Ein perfektes Ferienhüsli in Stein.

Kindheitswanderung

Huch! Treppe aus dem Sittertobel hinauf nach Stein.


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Samsung: Kommen die neuen Super-Akkus schon im kommenden Jahr?
wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Auf ein Wort mit Uwe Kalkowski
wallpaper-1019588
Der Schweizer EU-Krampf
wallpaper-1019588
HAPPYMAKER FÜR DIE GANZE FAMILIE! Süßkartoffel-Lasagne mit Schafkäse-Walnuss-Kruste und Rosmarin
wallpaper-1019588
Review zu éclair
wallpaper-1019588
Zum 50ten Geburtstag