Kindheitserinnerungen zu Weihnachten und warum unsere Mutter meist Nachts gebacken hat

Halli Hallo Ihr Süßen ^^
Ganz Facebook ist im Keksbackfieber.
Noch sind wir davon ja verschont geblieben, doch das ändert sich jedoch bald, denn wir stehen dieses Jahr nicht auf einem sondern gleich auf 3 Adventmärkten Schwechat, Bruck/Leitha und Ebreichsdorf.
Über einen Besuch von euch würden wir uns natürlich freuen ^^
Es herrscht also noch die Ruhe vor dem Backsturm ^^ und wärend wir uns die Zeit vertreiben sind wir fleißig am Ideen und Rezepte sammeln, die in den Koch und Backgruppen auf Facebook so liebevoll miteinander geteilt werden. Auch wir sind ein Teil einiger dieser Gruppen und möchten sie auch nicht missen genau so wie unsere Oma oder Mutter, die als wir noch klein waren mit uns Kekse und Co gebacken.
Ein Rezept, dieses unserer Mutter, hat es als wir klein waren jedes Weihnachten gegeben und wir liebten sie heiß. So sehr, dass unsere Mutter sie immer erst backen konnte wenn wir geschlafen haben. Die Kekse, Stangerl und Co hätten sonst keine Überlebeschance gehabt und wenn es keine Nachtbackaktionen gegeben hätte wären wir ohne Kekse an Weihnachten da gestanden. Das ging natürlich auch nicht ;) Ach, was waren wir für böse kleine Naschkatzen *gg* Hier also das Rezept für die Schokostangerl ala Mama ^^
Kindheitserinnerungen zu Weihnachten und warum unsere Mutter meist Nachts gebacken hatSchokostangerl
Zutaten:
Teig:
180g weiche Butter
60g Staubzucker
200g Mehl gatt
120g erweichte Kochschokolade
2 Dotter
1/2 Packung Vanillezucker
Glasur:
200g Kochschokolade
50g Kokosfett
1 Kaffeelöffel Rum
oder fertige Schokoglasur
Marillenmarmelade 

 
Vorbereitung:
  • Backofen auf 170°C Heißluft vorheizen
  • 3 Backbleche mit Backpapier auslegen
Zubereitung:
Teig:
  • Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Kochschokolade und die Dotter schaumig aufschlagen
  • Nach und nach das Mehl dazugeben und unterrühren
  • Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ca.5-6cm große Stangerl auf das Blech dressieren
Tipp: Den Teig rasch aufs Backpapier dressieren und lieber weniger Teig in den Spritzbeutel füllen als zu
   viel, denn durch die Handwärme wird die Butter im Teig verflüssigt und dieser dadurch hart.
  • Die Stangerl im vorheizeiten Ofen ca.8-12 Minuten backen
  • Nach dem Auskühlen werden je 2 Stangerl mit Marmelade zusammengesetzt und mit der Schokoladenglasur überzogen.
Glasur:
  • Schokolade über dem Wasserbad erwärmen und mit dem Kokosfett glattrühren.
  • Rum dazugeben und im mäßig warmen Zustand die Stangerl überziehen.

Fertig sind unsere Schokostangerl.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und vernaschen =) Sie zergehen einem regelreicht auf der Zunge  ^^
eure Baking Sister´s