Kinderwagen: Mistral P von Teutonia

Was für einen Kinderwagen sollen wir bloß kaufen? Neu oder gebraucht? Von welcher Marke? Mit welcher Ausstattung? Fragen über Fragen und wir hatten einfach keine Ahnung. Eine Schwester, die ein kleines Baby hat und diese ganzen Themen schon zur Genüge durchgekaut hat, ist Gold wert. Wir suchten einfach nach dem gleichen Kinderwagen, den sie auch für ihre Tochter gekauft hatte: Dem Mistral P von Teutonia mit Luftreifen, natürlich gebraucht. Ich war in der 14. Woche schwanger, der Vater schrieb fleißig Bewerbungen und ich langweilte mich elendig. Da kam mir die Idee, dass ich doch einfach mal nach dem Kinderwagen unserer Wahl bei Ebay Ausschau halten könnte. Wie es der Zufall so wollte, bot jemand zwei Straßen von unserer Wohnung entfernt den Mistral P von Teutonia zu einem sehr fairen Preis an. „Anschauen können wir uns den Kinderwagen ja mal“, dachten wir uns und vereinbarten einen Termin. Zwei Tage später schauten wir uns den Kinderwagen an und waren auf Anhieb sehr angetan. Der Zustand war super, der Preis angemessen – wir wollten den Mistral P haben. Sollten wir auch. Der Verkäufer fragte nur erstaunt, ob der Wagen überhaupt für uns sei, denn meine Schwangerschaft sah man wirklich keineswegs. Wir waren sicherlich früh dran, aber diese Chance mussten wir nutzen. Deswegen schoben wir schon in der 14. Schwangerschaftswoche unseren ersten Kinderwagen durch Hamburg und parkten ihn in unserem Keller – was für ein Gefühl.

Über Stock und Stein mit Teutonias Mistral P

Anfangs lag unser Baby in der Soft-Trage in seinem Kinderwagen. Unser Sohn schlummerte binnen Sekunden selig in seinem Mistral P ein und genoss die ausgiebigen Spazierfahrten in vollen Zügen. Obwohl unser Kinderwagen keine Schwenkräder hat, kann auch ich ihn als Frau einhändig super schieben – auch Kurven sind kein Problem. Ein riesengroßer Vorteil sind für uns die Lufträder: Sie federn super gut und sie sind leise. Wie sehr wir uns bei jedem Spaziergang durch den Planten un Blomen über unsere Luftreifen gefreut haben, wenn uns ein Kinderwagen mit Plastikreifen passierte. Dieses schreckliche Geräusch, wenn Plastikreifen über Kies fahren, wir mussten es zum Glück nicht ertragen. Seit der Geburt unseres Sohnes sind nur sehr wenige Tage vergangen, an dem wir den Kinderwagen nicht aus seiner Garage geholt haben. Mittlerweile liegt unser Sohn nicht mehr in der Soft-Trage, sondern sitzt im Kinderwagen, meist in der halbhohen Position, denn er schläft immer noch liebend gerne in seinem Mistral P. Wenn ihn beim Spaziergang dann doch einmal Hunger oder Langeweile überkommen, darf er auch mal ganz aufrecht sitzen, darüber freut er sich dann diebisch. Der Mistral P von Teutonia überzeugt in jeder Hinsicht: Ob Stadtbummel, Gang zum Bäcker oder Waldspaziergang über unbefestigte Wege – wir erkunden mit ihm wirklich jedes Gelände. Manch einer wird kein Freund von Luftreifen sein, da natürlich die Gefahr besteht, dass man mal einen Platten hat. Aber auch da können wir uns nicht beklagen: In neun Monaten hatten wir genau einmal einen Platten. Da war der Mistral P aber auch mit Einkäufen vom Gertrudenhof beladen und der Dorn hat sich wegen des großen Gewichts einfach sehr tief in den Reifen gebohrt.


wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 80 bilder
wallpaper-1019588
Warum bloggen? 9 gute Gründe und Motivation
wallpaper-1019588
Gluckwunsche geburtstag 40
wallpaper-1019588
Valentinstag spruche mit blumen