Kinderhexe und Kräuterhexe

Kinderhexe und Kräuterhexe

Die Walliser Kräuterhexe. (Screenshot www.kraeuterhexlein.ch)

Judith, eine gute Freundin in Bern, arbeitete als Kinderhexe. Im stilechten Kostüm mit Spitzhut betrieb sie, bezahlt von der Kirche, Jugendarbeit in den Quartieren. Und siehe da, finde ich im Internet, die Kinderhexe gibt es in Bern immer noch. Allerdings hext längst nicht mehr Judith, sondern jemand anders. Ich komme darauf, weil ich in der "Schweizer Illustrierten" das Foto einer Frau in ihrem Garten sah, die Judith als Hexe gleicht. Madeleine Lötscher, 42, aus Oberems am Eingang des Turtmanntals, Kanton Wallis, ist Gärtnerin, züchtet Kräuter, macht Tees, Salben und so weiter. Und damit das Business Schwung kriegt, nennt sie sich "Kräuterhexe" und trägt das entsprechende Outfit. "Ich habe mir gedacht: Wenn schon spinnen, dann wenigstens richtig", sagt sie.

wallpaper-1019588
Today’s outfit: Altrosa auf dem Weihnachtsmarkt
wallpaper-1019588
Videopremiere: Seed To Tree zeigen in „I Wouldn’t Mind“ die Last eines Zeitungsboten
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Atemlos durch die Nacht
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #016
wallpaper-1019588
Review: Parasyte – the Maxim – Volume 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Auslosung: EcoLunchBox 3in1
wallpaper-1019588
Ryanair bietet Flüge ab 7,99 Euro – bis Mitternacht