Kinderchen, hört doch mal zu, Opa spricht! Teil 3

Jeder, dessen natürliches Rechtsempfinden noch nicht von propagandistischen Phrasen pervertiert oder vergiftet war, hatte begriffen, daß eine internationale Räuberbande eine neue Methode erfunden hatte, wie man im Rahmen der »»geltenden Gesetze«« nichts-ahnende Menschen beraubt. Und da diese frechen und heimtückischen Verbrechen von aus dem Ausland hergelaufenen Kriminellen in Deutschland tausendfach wieder­holt wurden – und zwar völlig »legal«, eben im Rahmen der geltenden Gesetze – war das die Ursache und die Grundlage zur politischen Wen­de und Neu-Ordnung von 1933.

Als ein Riegel vorgeschoben wurde, der diese »Handelsfreiheit« beschränkte, um das Volk vor weiterem Ausrauben zu schützen, schürte das IHREN Haß bis zur Weißglut, daß sie allein aus diesem Grunde 1939 den Krieg entfacht haben. Und daß SIE den Krieg allein aus diesem Grunde inszeniert haben, um weltweit die Menschen berauben zu können, daß haben sie jetzt, in den Jahren 2008 bis 2011 bewiesen, mit dem Super-Klau von 63 Billionen Dollar…,

denn sie haben dreiundsechzigtausend Milliarden geraubt!

Der 3 Teil der Biographie von Walter Linker…hier nochmal der link zu Teil 1 und hier Teil 2

Im Jahre 2008 haben sie diesen globalen Raubzug gestartet, der im­mer noch im vollsten Gange ist. In Deutschland haben DIESE Typen Tausenden von Rentnern die Ersparnisse geraubt und nicht nur den Städten und Kommunen alle substantiellen Sachwerte wie Wasser­werke, E-Werke, Straßen und Eisenbahnen gestohlen, sondern dar­über hinaus das ganze Volk für alle Ewigkeit in einen fiktiven astrono­mischen Schuldenberg gestürzt. All das heißt:

Diese Typen führen Krieg gegen jeden einzelnen Menschen. Um eben die ganze Menschheit systematisch berauben zu können, haben sie schon im neunzehnten Jahrhundert DREI global operierende Ideologien ausge­brütet und politisch organisiert, deren Ziel es ist, alle Menschen total zu versklaven, bis auf’s Hemd zu berauben und sicher zu machen, daß welt­weit jeder ein Leben lang – 60 Stunden die Woche –, nur für sein Sattessen arbeiten muß. Und das obwohl Zbignew Brzezinski, Berater von USA-Präsidenten und Professor für Politik-Wissenschaft an der Harvard und John-Hopkins Universität, nachgewiesen hat, daß

es genügt, beim Stand der heutigen Technologie, nur einen Tag die Woche für den Lebensunterhalt zu arbeiten. Siehe dazu: Hans-Peter Martin & Harald Schumann, Die Globalisierungsfalle, der Angriff auf Demokratie und Wohlstand.

All das heißt: die regierenden Despoten in Ost und West haben ein solches Verbrecherwesen etabliert, das zu Aufstand und Krieg führen muß, bei dem die Erde unbewohnbar gemacht wird, wie das der allwis­sende Gott durch seine Propheten hat voraussagen lassen.

In meinem Lebens-Werk, ALARM-Endzeit in sieben Bänden, sind diese drei von Dämonen gesteuerten Organisationen mit Namen genannt, ihr Werdegang veranschaulicht und ihr Ziel aufgrund der prophetischen Voraussage Gottes in Offenbarung 16:13–14, bekannt geben. Und zwar so, wie das der allwissende Gott vor bereits 2000 Jahren veröffentlicht hat, daß diese drei Mächte einen globalen nuklearen Krieg organisieren werden und den Weltuntergang inszenieren.

Eben darum nennt Gott diese drei finsteren Mächte die drei unrei­nen Geister der Teufel, weil der Hl. Johannes zeigt, daß SIE den Welt-Untergang durch einen nuklearen Krieg heraufbeschwö­ren werden. Und weil DIE allein ein nukleares Vernichtungspotential fabriziert haben, das ausreicht die Erde mehrmals in eine Wolke radi­oaktiven Staubs zu verwandeln, ist alles Hoffen, daß der Weltuntergang ausbleibt, Selbstbetrug. Denn das Blutbad im 20. Jh., d.h. die 237 Kriege in nur 100 Jahren, die diese drei Mächte inszeniert haben, und die 2,4 Milliarden Menschen, die sie zu ihrer persönlichen Augenweide ermor­det haben, sind der zweifelsfreie Beweis, daß die drei die Inkarnation der Finsternis sind oder kurz – DIE sind die Trinität Satans.

Als mein Vater seine Wirtschaft etwa 1934, in Schuß gebracht hatte, zwei Ställe und Scheune neu gebaut hatte, suchte er trotzdem einen größeren Hof als die mickrigen 70 Morgen, wo man Tag und Nacht schuften mußte. Er suchte eine Wirtschaft, so um die 400 Morgen (100 ha), wie die in Gentken, im Kreis Johannesburg in Ostpreußen, auf der er seine Kind­heit und frühe Jugend verlebt hatte. Das heißt, er suchte eine Wirtschaft auf der er nicht persönlich arbeiten brauchte. „Sieh dir mal den Skopnik an, unseren Nachbar, sagte Vater, der geht mit dem Spazierstock aufs Feld”; aber er hatte 400 Morgen und 4 Familien Deputanten. So daß Vater Anfang der 30ger Jahre auf der Suche war, nach einem solchem kleinen Rittergut.

Dabei hatte Vater zwei besondere Erlebnisse. Es kam zu ihm, im Traum, ein Mann der hielt ein Stück Papier in der Hand und sagte: „Otto, mach Feuer, verbrenn das Papier“. In ein paar Sekunden war das Pap­ier verbrannt. Darauf fragte Vater: “wozu ist das gut, was soll das?” Und die Antwort war: “So schnell wie das Papier verbrannt ist, so schnell beginnt das Ende der Welt.” Kurz darauf folgte ein zweiter Traum. Es kam zu ihm wieder ein Mann, der sagte zu Vater: „Otto, fang an zu zäh­len.” Und Vater sagte, ”er zählte bis 11 und fragte, was das zu bedeuten hätte.” Und der Fremde antwortete: In elf Jahren beginnt das Ende der Welt. Diese zwei Träume hatte Vater etwa 1934, plus 11 ist 1945.

Als 1939 der Krieg begann, hat Vater jedem davon erzählt, besonders in der Gemeinde. Aber die Prediger legten darauf keinen Wert, so, wie die Priester im Alten Testament, die von den Warnungen ihrer Propheten auch nichts wissen wollten, sondern sie verfolgten und die meisten erschlagen ließen. Man sollte darüber nachdenken; weil es seither keinen Frieden gegeben hat, denn geheime finstere Mächte hinter den Kulissen, haben den Untergang vorbereitet!

D. h. mit 1945 ist für uns Ostpreußen das absolute Ende gekommen. Und wer offene Augen hat, der weiß, daß Dämonen, als Menschen maskiert, uns seit 100 Jahren im Würgegriff halten und das öffentliche Bewußtsein so manipulieren, daß ihre Verbrechen unbekannt sind.

Darum müssen wir sie wiederholen, damit sie nicht vergessen werden. Denn die waren so ungeheuer wie folgt:

  • Zwei Weltkriege; Tote  und Verwundete……………………………………… 86 000 000
  • Armenische Christen von türkischen »Juden« ermordet, 1915 ………. 1 500 000
  • NACH dem zweiten Weltkrieg, Deutsche ermordet……………. etwa 12 000 000
  • NACH dem II WK. zum Ermorden ausgelieferte Russen ……………. 2 000 000
  • Kommunistische Revolution in China; ermordet etwa………………. 100 000 000
  • Bürgerkriege und Revolutionen in Afrika und Süd-Ost-Asien………. 10 000 000
  • GULAG; 75 Jahre Mord in 2500 KZ-Lagern, ermordet etwa* …… 145 000 000
  • Seit 1945  200 Kriege und unzählige Revolutionen; Opfer:…………. 100 000 000
  • Dauermord an den Ungeborenen,1945-2011;  ermordet etwa ….. 2 000 000 000
  • Kriege inszeniert in nur 100 Jahren, von 1914 bis 2011 1 . . . .. . . . .  237

*Jüri Lina, ein Historiker der Sowjetunion (Rußland), hat aus den Daten, der nach 1989 teilweise geöffneten Geheim-Archiven, diesen Nachweis erbracht. In seinem Buch, Under the Sign of the Scorpion, (Video) hat Jüri Lina nicht nur diesen Massenmord bekannt gemacht, sondern auch die Folterknechte und Massenmörder Rußlands identifiziert.

[1]The GAIA Peace Atlas, S. 36. Gaia Books Ltd. London 1988. ISBN 0-330-3051-9 . Petra Kelly, die Parlaments-Abgeordnete in Bonn, hat auf S.36 das Vorwort geschrieben. Mit ihrem Partner, dem NATO-General, Gerd Bastian, versuchten sie die »Macher« der Kriege zu identifizieren und die Ursachen zu finden. Weil das eine »Tod-Sünde«ist, gewissermaßen, die Sünde gegen den »Heiligen Geist«, wurden sie beide dafür, von interessierten Kreisen, plötzlich gestorben.

Diese unvorstellbaren Verbrechen sind also der Beweis, daß nur Dämonen ein solches, unermessenes Meer von Blut und Tränen heraufbeschwören konnten. Darum nennt Gott die »Ma­cher« die drei unreinen Geister der Teufel; Offenbarung 16:13–14.

Vor etwa 2000 Jahren als ER (Gott persönlich) zu ihnen gekommen ist um sie zu bekehren und vorzubeugen, daß sie die Erde letztendlich nicht vernichten, nannte ER ihre religiösen Führer: Ihr seid vom Vater dem Teufel. Und jeder neutrale, vorurteilslose, nachdenkliche Mensch fragt warum? Warum hat Gott ein so überaus hartes Urteil gefällt? Dass Gott dieses Urteil ausgesprochen hat, das rechtfertigt es nicht in den Augen eines denkenden, rechtsbewußten, Menschen; denn er fragt, warum ein solches Schreckens­urteil, das doch in Wirklichkeit ein ultimativer Fluch ist. Die Antwort auf das warum - ist ein so umfassendes Thema, das mehrerer Bände bedarf um einem theologisch, philosophisch, soziologisch und in Geschichte unge­schulten Menschen dies komplexe Syndrom zu erklären. Darum können wir dieses Thema erst in Band 7, Was ist Wahrheit? behandeln.

Soviel sei indes gesagt. Diese Leute die Jesus als Kinder des Teufels beurteilt, hatten einen unvorstellbar-bodenlosen, tödlichen Haß gegen alle Menschen. Denn die Grundlage ihrer »Religion« ist Haß; eines ihrer reli­giösen Gebote ruft sie auf, alle anderen Menschen zu erschlagen. Und diese Typen waren die geistigen Vorfahren der heutigen Massenmörder, die das bereits oben aufgezeigte weltweite Schlachten unschuldiger Menschen organisiert und durchgeführt haben.

Allein Gott konnte einen solchen Fluch, bzw. ein so vernichtendes Ur­teil aussprechen. Das heißt auch, nur der allwissende Gott konnte eine solche Voraussage vor 2000 Jahren machen, die mit dem heutigen geistig-politischen Sachbestand genau übereinstimmt. Und so akkurat überein­stimmt, daß jedem der analytisch zu denken vermag, vor Schreck der Atem stockt und das Blut gerinnt; denn diese präzise Voraussage beweist zweifelsfrei die Existenz eines allwissenden Gottes. Auch Gottes Urteil, daß diese Mächte »unreine Geister der Teufel« sind, also die Inkarnation Satans, das konnte nur der allwissende Gott fällen; denn nur ER konnte das wahre Wesen dieser Mächte durchschauen und vor 2000 Jahren bekannt machen, als sie noch nicht existierten. Denn Gott hat diese Vor­aussage gemacht, als der Bereich, wo heute die als Menschen verkappten Dämonen herrschen, noch menschenleere Wildnis war.

Und obwohl diese finsteren Mächte mit den 237 Kriegen, die sie im 20 Jh. entfesselt und den 2,4 Milliarden ermordeten Menschen die Erde in einem Meer von Blut und Tränen ersäuft und damit be­wiesen haben, daß es sich bei ihnen um die Inkar­nation Satans handelt, hat das niemand erkannt.

Und das, obwohl der allwissende Gott dem Hl. Johannes, seinem Bot­en für die Endzeit, ein grandioses Porträt über den Sachstand in der geis­tig-politischen Arena offenbart bzw. enthüllt hat. Denn Gott nennt die drei geistig-politischen Welt-Phänomene, die seit 100 Jahren die Mensch­heit im Würgegriff halten und den nuklearen Untergang vorbereiten, die »unreinen Geister der Teufel«. Und DIE allein haben seit 100 Jahren alle Ereignisse in der Weltarena gesteuert, d.i. die oben aufgelisteten Mas­senmorde mit dem Meer von Blut und Tränen heraufbeschworen. Wozu? Um sich daran zu weiden und besonders, um mit diesem hundertjährigen Ritualmord dem Ober-Dämon, den sie als »gott« verehren, Satisfaktion zu bieten; denn DER lechzt nach menschlichem Opfer-Blut.

Die in Offenbarung 16, 13-14 erwähnten »unreinen Geister der Teufel« braucht man also nicht im Universum zu suchen; denn DIE haben das aufgezeigte Meer von Blut und Tränen verursacht; und DIE haben auch den bevorstehenden nuklearen Untergang vorbereitet. Und DIE allein, besitzen ein nukleares Mordpotential um die Erde in eine Wolke radioak­tiven Staubs zu verwandeln; und DIE sind bekannt:

Als Kapitalismus,

Als Kommunismus-Bolschewismus, und

als Zionismus, der die beiden ersten steuert.

Und allein DIESE Trinität Satans steuert das gesamte Weltge­schehen seit hundert Jahren und hält die Menschheit im Würgegriff. Und tatsächlich, obwohl sie das wiederholt aufgezeigte Meer von Blut und Tränen zu ihrer persönlichen Lust und Augenweide heraufbeschwo­ren haben, hat niemand diese Dämonen erkannt. Warum nicht? Weil sie als Menschen verkappt auftreten. Dazu haben sie sich zu Anfang des 20. Jh. des Steuers der Erde bemächtigt um mit ihren »Bauern« die strategi­schen Ausgangsstellungen für den bevorstehenden nuklearen Untergang zu besetzen; Offenbarung 16, 13–14. Und weil sie jetzt – ja jetzt, d.h. gegen­wärtig, im Jahre 2012, das große FINAL(!!) der Weltgeschichte am inszenieren sind, dürfen sie unter keinen Umständen als Dämonen erkannt werden.

DAS ist die Sachlage seit 100 Jahren und besonders HEUTE, 2012. Und Theologen und Juristen sind von den Massenmorden der Knechte Satans ungerührt. Nein! Sie wissen nicht einmal WER die Mörder in Wahrheit sind, noch welche Ziele sie verfolgen. Und wer das durch­schaut, den sperren sie ein. Darum gibt es jährlich etwa fünfzehntausend Gerichtsprozesse (in Deutschland) gegen Menschen, die sich »»politisch nicht korrekt«« ausgedrückt haben. Zur Zeit sollen in Deutschland über 5000 Menschen für sog. »Denk-Delikte« im Knast sitzen. Und da die Handlanger der Finsternis Nihilisten sind, sind sie die Steigbügelhalter Satans, die den hinter den Kulissen versteckten Typen zur Macht ver­holfen haben. Denn, haben SIE lieber Lesergesehen oder gehört, daß Theologen oder/und Juristen, verhüllt in ihren so impressiven Roben, jemals öffentlich auf der Straße gegen Kriege oder andere Massenverbrechen der Regierungen protestiert hätten?  

Zusammengefaßt ergibt der oben aufgezeigte Betrug folgendes Bild:

Den als Menschen verkappten Dämonen ist es gelungen zu verheimlichen WER SIE in Wirklichkeit sind. Dieser Schachzug war DIE Voraussetzung um in die Politik einzusteigen und auch die Grundlage ihres phänomenalen Erfolgs. Und die blutgetränkten Welt-Ereignisse, die sie heraufbeschworen haben, sind der Beweis, daß es sich bei ihnen um die Inkarnation Satans handelt. Und weil DIES das geheimste aller Staatsgeheimnisse ist, weiß niemand WER die Massenmörder des 20. Jh. waren obwohl sie 237 Kriege in nur 100 Jahren inszeniert und 2,4 Milliarden Menschen umgebracht haben

Denn man stelle sich einmal vor: Eine scheinbar unbedeutende Clique* inszeniert in nur hundert Jahren 237 Kriege, bringt 2,4 Milliarden Men­schen um, verwandelt die Erde in das größte Schlachthaus im Universum, das in einem Meer von Blut und Tränen schwimmt; und in der »offizi­ellen« Geschichtsschreibung ist dieser zum Himmel nach Rache schreien­de Frevel nicht einmal erwähnt. Denn in keiner Schule auf Erden lernen die Kinder etwas über diese Verbrechen. Nein, schlimmer; wer versucht die Details dieser finsteren Epoche transparent zu machen oder womög­lich die geheimen Strippenzieher zu identifizieren, der wird von Meuchel­mördern der Geheimdienste, d.i. von staatlichen Verbrecherorganisati­onen in aller Stille, evtl. mitsamt seiner Familie, liquidiert – und zwar mit Wissen der Behörden. Darum wachen SIE mit Argus-Augen darüber, daß die Dämonen und ihre Knechte unter keinen Umständen identifiziert werden und daß dieses Super-Geheimnis ein absolutes Tabu bleibt, das auch nur zu erwähnen verboten ist.

*Reichsaußenminister, Walther Rathenau, schreibt in seinen Memoiren: Dreihundert Mann, die einander persönlich kennen, steuern die Weltpolitik.

Das hier enthüllte Geheimnis ist der Schlüssel, der ALLE Fragen des 20. Jh. beantwortet. Das ist auch der historische Beweis: das zwanzigste Jahrhundert war die Epoche Satans.

Und unsere Gegenwart ist ihr Höhepunkt. Denn seit 1789 haben die Dämonen alle Schlüsselstellungen in der Weltarena besetzt, daß sie 1914 buchstäblich die Weltherrscher waren. Das heißt, nicht Menschen hielten 1914 das Steuer ihrer Geschicke in den Händen, sondern SATAN und seine Heerscharen, und besonders heute, seit dem Jahre 2001.

Denn in den USA waren z. B. angefangen mit Präsident Woodrow Wilson mehr als die Hälfte aller folgenden Präsidenten Massenmörder. Und in Rußland, angefangen mit der sog. »russischen Revolution«*, wa­ren Massenmörder und brutal-bestialische Schlächter von 1917-1991 die Verwalter des Landes.

*Das war keine Revolution, sondern ein Überfall durch ausländische Verbrecher, die das Land erst ausgeraubt und dann etwa 145 Millionen russische Christen abgeschlachtet haben. Nach 1991 sind diese Räuber und Mörder aus Angst vor der russischen Rache nach Israel und nach den USA und teils auch nach Deutschland weggelaufen.

Müs­sen wir warten, bis sie die Erde in ein globales Leichenfeld verwandeln?

Diese Mächte haben vor etwa 100 Jahren zum Endspurt angesetzt, um ihre Weltherrschaft zu erzwingen. Seither führen sie weltweit Krieg. Mit gesetzlosen, brutalen, rücksichts­los-grausamen, unbarmherzig-bestialischen Methoden hoffen SIE den Sieg zu erkämpfen. Mit diesen Verbrechen haben sie bewiesen, wie sie es mit den apriorischen Grundlagen des Seins halten, mit ethisch-moralischen Normen und mit der WAHRHEIT als der Voraussetzung des Rechts. Damit haben sie gezeigt, in welchem Lager sie stehen – im Licht der Wahrheit oder in der Finsternis und Lüge. Von dieser tödlichen Sachlage haben die säkularen Ignoranten und Nihilisten, die heute die demokratische Mehrheit bilden, keine Ahnung. Es fällt ihnen nicht im Traume ein, daß dieser Kampf das große FINAL ist, in dem die Mächte der Finsternis zeigen, wes Geistes Kinder sie sind, daß der allmächtige Gott eingreifen muß und die Geschichte beendet. Und:

Unsere Gegenwart ist der Höhepunkt der Epoche Satans, weil die Mächtigen öffentlich, vor aller Augen, ihre nuklearen Raketen zählen. Und ohne schamrot zu werden lügen sie, wie »harmlos« klein ihre Anzahl ist, obwohl jede einzige die etwa tausendfache Sprengkraft jener A-Bombe hat, die Hiroschima im Jahre 1945 ausgelöscht hat.

Die zwei Träume vom bevorstehenden Welt-Ende, die mein Vater im Jahre 1934 hatte, sind keine Phantasien, kein religiöser Wahn, sondern sehr ernst zu nehmen; denn der geistig-politische Sachbestand in der Weltarena bestätigt die Gefahr eines globalen Untergangs.

Und diese Bestien haben noch die Stirn von »Frieden« zu faseln. So viel Falschheit, Heimtücke und kriminelle Energie ist unvorstellbar. Und die salbadern noch, man höre und staune, vom verteidigen irgendwelcher »Werte«, und das, obwohl sie ein Mordpotential startbereit halten – mit dem Marschcomputer jeder Rakete schon heute auf das Ziel eingepeilt.

Das sind Knechte Satans. Denn ihr nukleares Mordpotential entspricht, wenn auf (TNT), (den herkömmlichen Sprengstoff) umgerechnet, der Spreng­kraft von 23 000 Tonnen TNT pro Kopf der Weltbevölkerung. Um ihr verlogenes Friedens-Geflunker zu krönen, haben sie sich geeinigt, jede Seite solle nicht mehr als 1200 nukleare Raketen halten. Dazu verkünden sie mit ungeheurer Fanfare und »heiligem Ernst«, daß man auf ihre Verträge bauen und ihnen vertrauen kann.  Warum vertrauen?

Weil sie alle, Diplomaten und Staats-Präsidenten, Voll-Juristen sind. Doch jeder weiß, der es wissen will und die Geschichte hat hundertfach bewiesen, daß die Verträge und besonders ihre Unterschriften den gleichen Wert haben wie ihr Furz!

Das ist keine Beleidigung, sondern Befund. Denn die Geschichte hat hundertfach bewiesen: ihre Verträge sind ein heimtückischer Betrug. Denn die demokratischen und »Christlichen« Regierungen der USA haben mit den Eigentümern ihres Kontinents, den sog. »Indianern« 103, in Worten: hundert und drei, »»heilige««(!)und »»beeidigte«« Verträge geschlossen und nicht einen Einzigen eingehalten! Brauchen SIE, lieber Leser, noch mehr Beweise, daß der Befund oben im Kasten keine Beleidigung, sondern die historische Wahrheit ist! Beurteilt man dieses Mordgesindel nach den Gesetzen, die sie in Nürnberg schufen, dann müßten sie alle ausnahmslos gehängt werden.

Denn während SIE »heilige«, mit »Eid« bekundete Verträge unterschreiben, diskutieren sie zur gleichen Stunde im Pentagon, ob sie die 7000 Städte* in Rußland – die sie als Ziele für den nuklearen »Erst-Schlag« ausersehen haben – auslöschen sollen oder, ob sie die Russen mit nur Tausend Raketen »erschrecken« sollen, um sie verhandlungsbereit zu machen, daß sie Erdöl, Gold und Dia­manten und die riesigen Edelsteinlager im Ural, »freiwillig« an Wall Street übereignen.

*Wie Wiki-Leaks aus den geheimsten Pentagon-Depeschen gefunden hat, nehmen diese »Friedens-Apostel« an, daß ihr nuklearer Erst­schlag dem Feind dreißig Millionen »Verluste« bringt und das Land lahm legt. Das ist die Voraussetzung für »Frieden«! Ist das Klar? Um das zu fassen, muß man sich die Sprach-Regulierung – genannt Neu-Sprech – ihrer Kader ansehen. Das sind alle die, die »Full-Spectrum-Dominance« der USA per Gehirnwäsche als Daseins-Motto verpaßt beka­men. Diese Typen haben also die von den USA überwachte, turbo-kapitalistische Weltdiktatur zu etablieren.

Der Zweck des »Neu-Sprech« ist etwa so: Da die Kader auch nur Menschen sind, angefangen beim Meuchelmörder des Geheimdienstes, der dem System mißliebigen Menschen liquidiert, bis zum Chef oder dem Staatssekretär und Präsidenten, die Kriege inszenieren und Millio­nen umbringen, muß ihnen allen das Gewissen ab-erzogen werden. Denn das Gewissen macht aus dem gefährlichsten Tier – das die Stirn hat, sich homo sapiens zu nennen – einen halbwegs vernünftigen Men­schen. Darum die »Sprachregulierung«, das sind Richtlinien, die verbie­ten von Opfern oder toten Menschen zu sprechen; denn das könnte das Gewissen wecken, daß ein solcher Mensch ausflippt, aus der Reihe tanzt oder womöglich Mitleid mit der Gegenseite hat und überläuft und das System zum Stocken bringt. Darum muß das Gewissen als Grund-Kom­ponente des Mensch-Seins ab-erzogen und ausgeschaltet werden, daß nur ein gewissenloser Roboter übrigbleibt.

Diese Zusammenhänge hat George Orwell schon vor rund 70 Jahren erkannt und den psychischen Mechanismus in seiner Tierfarm, allegor­isch so veranschaulicht: Major, das Ober-Schwein das die Farm leitet, nimmt der Hündin den ganzen Wurf der Jungen fort; versteckt sie so vor der Welt, daß sie zu niemandem Kontakt haben. Er isoliert sie so, daß sie nicht einmal wissen, daß es noch andere Lebewesen gibt. Denn er allein ist der Dompteur der sie betreut, dressiert und so abrichtet, daß sie auf seinen Befehl jedem an die Gurgel springen und erwürgen. George Orwell hat gut beobachtet und erkannt: In der Politik haben nur die stärksten und frechsten »Ober-Schweine« das Sagen. Und diese züchten die gleichen, charakterlich gewissenlos-monströsen Bestien als »Kader«, die den Fortbestand des finsteren Systems sichern. Orwell hat gezeigt, daß die Politik ebenso läuft und wechselt wie die Szenen in der Manege im Zirkus. Doch da herrscht ein gewaltiger Unterschied:

Während in einem Zirkus das Spiel harmlos ist, weil die Zuschauer sich amüsieren wollen, Spaß suchen und es bewußt hinnehmen, daß man sie in den Als-Ob-Szenen hinters Licht führt und beschummelt. Die politische Arena, hingegen, auch wenn einem Zirkus ähnlich, ist das Gegenteil. Niemand klatscht Beifall oder fühlt sich belustigt. Denn in der Politik wird der Betrug, das Hintergehen und Ausrauben des Volkes mit Blut erzwungen. Die Demagogen, die von einem künftigen Elysium plappern und als Philanthropen posieren, sind in Wirklichkeit nicht nur bluttrunkene Massenmörder, sondern bestialische Sadisten. Fremdes Leid ist ihnen Äußerung und Beweis ihrer Macht, die ihrem Rachedurst maxi­male Genugtuung bringt. Und zuzusehen wenn die Menschen, wie getre­tene Würmer, sich vor Schmerzen winden, ist ihnen Zweck an sich, ein Anblick an dem sie sich weiden. Es spielt dabei keine Rolle ob es sich um kommunistisch-bloschewistische, um kapitalistische oder um zion­istische Demagogen, Sadisten oder Mörder handelt.

Denn ob einer Lenin, Stalin, Churchill, Roosevelt oder Weizman hieß, das ist belanglos; weil JEDER dieser gefeierten »Staats­männer«, Zig-Millionen Menschen ermordet und bewiesen hat, daß er die Inkarnation Satans war. Denn mit ihren gewissenlosen, unfaßbaren Verbrechen haben sie sich entblößt, sich ihres Mensch-Seins begeben und gezeigt, daß sie aus der Sphäre der Dämonen kommen.

Und Sir Winston Churchill wußte sogar, daß es übernatürliche Mächte waren, die ihn auf seinen Posten gehievt haben um die blutigste Katastrophe der Menschheit heraufzubeschwören.

Kurz vor seinem Tode ist ihm dies »Licht« aufgegangen: Alles was ich im Leben getan habe endete in einer Katastrophe”. Siehe, The Citadel of the Heart, by John Pierson, eine Biographie von W. Churchill.

Folgerung: Mit verbrecherischen Methoden, mit Heimtücke, Lüge, Betrug, Raub, totaler Gesetz- und Gewissenlosigkeit, haben die Knechte der Dämonen den hundertjährigen Massenmord im 20 Jh. durchgeführt. Das war kein gewöhnlicher Massenmord, sondern Ritualmord – als Opfer für den Ober-Dämon, den sie als »»Gott«« verehren.

Und obwohl SIE mit diesem monströsen Blutopfer 1914 begannen und in nur 100 Jahren 237 Kriege inszeniert und summarisch 2,4 Milliarden Menschen umgebracht haben, ist weder IHR Blutdurst, noch der ihres »»Gottes«« gelöscht.

Denn sie sind dabei ein noch viel größeres Blutbad vorzubereiten.

Weiter gehts im vierten Teil – er erscheint demnächst hier bei LupoCattivoBlog.com – Gruss Maria Lourdes


Kinderchen, hört doch mal zu, Opa spricht! Teil 3 Kinderchen, hört doch mal zu, Opa spricht! Teil 3 Kinderchen, hört doch mal zu, Opa spricht! Teil 3


wallpaper-1019588
Neufundland kündigen mit „Männlich Blass Hetero“ ihr neues Album an
wallpaper-1019588
Ausdauertraining beim Skitourengehen – so klappt’s!
wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Zurück zum Anfang
wallpaper-1019588
Wo bitte liegt Bünterlin?
wallpaper-1019588
REGGAE ROAST PODCAST VOLUME 44: Interrupt’s Production Mixtape – hosted by Earl Gateshead
wallpaper-1019588
Choker Kette: Schmuck selber machen aus Spitzenband
wallpaper-1019588
Lake Atitlan in Guatemala – Alles was du wissen musst!