Kiehl’s Simply Marvelous Legs Shave Cream


Kiehl’s Simply Marvelous Legs Shave Cream
Angenehmes Rasiererlebnis

Das Rasieren kann manchmal echt zu einem Horror-Erlebnis werden. In meiner Anfangsphase habe ich mir öfters unabsichtlich mit der Rasierklinge kleine Narben in meine Beine geschnitten. Das war damals nicht schön anzuschauen. Um solchen Unschönheiten aus dem Weg zu gehen, schafft man sich am besten eine Rasiercreme an. „Kiehl’s Simply Marvelous Legs Shave Cream“ wirkt nicht nur pflegend, sondern auch das Rasieren soll besonders angenehm sein, vor allem für empfindliche Haut. Hierfür basiert die Creme aus einer Formel in einzigartiger Kombination aus Allantoin, Kamille und Sesamöl, einem Wirkstoff-Trio, das die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt, beruhigt und seidig-glatt pflegt.150ml der weißen Rasiercreme befinden sich in einer hohen, aber schmalen Tube. Das untere Ende wird mit einem rosanen Klappdeckel geschlossen. Für Kiehl’s ganz üblich wird die gesamte Tube auf beiden Seiten mit Schrift bedruckt. Diese ist genauso hellrosa und wird nur an wichtigen Stellen mit hellblauen Linien unterstrichen. So wirkt das Produkt anfangs wie eine Babypflegecreme. Vor dem Erstgebrauch muss man den rosanen Klappdeckel von der Tube abdrehen und eine Schutzfolie von der eigentlichen Tubenöffnung abziehen. Nachdem der Deckel wieder aufgedreht wurde, kann die Rasiercreme schon zu Anwendung kommen.Zuerst müssen die Beine befeuchtet werden. Dann kann man die Creme auftragen, so dass nur eine dünne Schicht auf der zu rasierenden Flächen bleibt. Die Creme selbst hat eine eher festere Konsistenz und einen ziemlich süßen Duft. Komischerweise erinnert mich der Duft auch an den vom Kleber. Nach dem Verteilen der Creme kann also nun das übliche Rasieren beginnen. Die Rasierklinge gleitet dahin. Es ist ein ziemlich angenehmes Gefühl. Man muss die Klinge aber immer wieder bisschen abwaschen, da sich die ganze Creme dort ansammelt und so das gründliche Rasieren verhindern würde. Hat man alles erledigt, wäscht man den Bereich nochmals, damit die Reste der Creme auch verschwinden. Da muss man manchmal schon mit der Hand nachhelfen, dass die Cremebrocken von der Haut gehen. Eine weitere Pflegecreme kann man sich anschließend sparen. Man fühlt sich nach der Rasur so, als hätte man bereits eine feuchtigkeitshaltige Creme aufgetragen.

Fazit

Normalerweise hasse ich das Rasieren, aber hier hat es richtig Spaß gemacht. Die Anwendung geht problemlos einfach und die Rasierklinge hinterlässt keine bösen Spuren. So zarte Beine sind einfach ein Traum. Außerdem gefällt mir die Verpackung sehr gut. Es weist sehr offensichtlich darauf hin, dass dieses Produkt für Frauen gemacht wurde.


wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Schöne Ölgemälde verzieren eine langweilige Story in LOVING VINCENT
wallpaper-1019588
Neue Kinderzimmer- Highlights von kids concept + Verlosung
wallpaper-1019588
AIDAvita Teil 5 – 12 Schiffe zu Sylvester vor Madeira
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Chroniken der Verbliebenen: Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson
wallpaper-1019588
Zeit
wallpaper-1019588
Kohlrouladen – mit Tomatensauce werden sie zum Familienrezept!
wallpaper-1019588
Season 2018 ends