Kickstart 2018: Schlingentrainer für Übungen und Schlingentraining Zuhause gewinnen!

Wahrscheinlich könnt Ihr Euch auch ganz genau an Euer erstes Training mit dem Schlingentrainer erinnern. Diese Bänder, mit denen man schöne Crunches aber auch schöne Zugübungen für den Rücken, Trizeps und fast alle Körperregionen machen kann, kommt erstmal recht harmlos daher. Ein paar Bänder mit Schlingen dran, in die man seine Füße einhängen kann, oder eben auch die Hände. Wo soll da schon das Problem sein?

Das Problem oder besser gesagt der Vorteil beim Schlingentraining ist die Instabilität. Dadurch das man nur minimal geführt wird und mit seinem Körpergewicht trainiert wird die komplette Muskulatur trainiert und nicht nur die großen Muskelgruppen, so wie es beim Krafttraining an normalen, geführten Kraftgeräten üblich ist. Und gerade die kleinen Muskeln, die während des Schlingentrainings mit dem konstanten Ausgleichen und Stabilisieren der Bewegung beschäftigt sind, sind die Muskeln die meist nicht ausreichend trainiert sind. Jedenfalls hatte ich nach meiner ersten Session den Muskelkater meines Lebens und habe Muskelgruppen kennengelernt, von deren Existenz ich bis dahin nichts wusste.

Besonders für Läufer ist dieses intensive und umfassende Core-Training mit dem Schlingentrainer zu empfehlen, da diese stützende Muskulatur im Bauchbereich und unteren Rücken auch beim Laufen wichtige Aufgaben übernimmt. Eine ausreichend trainierte Rumpfmuskulatur kann die Dämpfung während der Laufschritte abfedern und somit die Gelenke entlasten – eine geringere Ermüdung ist die Folge, aber auch das Fernbleiben von Rückenschmerzen und anderen Problemen.

Während in den Anfangsjahren solche Schlingentrainer noch sehr teuer und meist nur in professionellen Studios zu finden waren, gibt es jetzt auch bezahlbare und praktische Schlingentrainer, mit denen Ihr diese Übungen Zuhause trainieren könnt.

Kickstart 2018: Schlingentrainer für Übungen und Schlingentraining Zuhause gewinnen!

Ich verlose heute bei der Kickstart 2018 Challenge den PEARL Sling Trainer mit Türanker. Damit ist das Training mit dem Suspensionstrainer noch einfacher, weil Ihr ihn einfach in den Türrahmen einspannen könnt und nicht erst einen Befestigungsapparat aufbauen müsst. Leider ist dann die Ausrede, warum Ihr nicht noch schnell ein bisschen Stabitraining zu Hause machen könnt auch weg – Sorry!

Für den PEARL Sling Trainer gibt es übrigens auch gerade eine Sonderaktion bei Amazon. Statt 49,95€ kostet der Schlingentrainer gerade 60% weniger und ist für nur 20,66€ zu bekommen. Es könnt ja sein, daß Ihr es nicht abwarten könnt und schon mal am Sixpack arbeiten wollt….

Aber wie gesagt – das erste Training werdet Ihr so schnell nicht vergessen!

Und so kannst Du den Schlingentrainer gewinnen:
Hinterlasse einen Kommentar auf unserer Facebook-Seite, bei Instagram oder hier unter dem Beitrag und verrate mir, ob Du schon mal mit einem Slingtrainer trainiert hast und welche Übung Du am besten fandest.

Übrigens könnt Ihr auch noch an den Aktionen vom Zwölften, Dreizehnten, Vierzehnten, Fünfzehnten, Sechszehnten und Siebzehnten, Achtzehnten Tag mitmachen.

Wenn Du das Gewinnspiel bekannter machst, in dem Du Deine Freunde bei Facebook oder Instagram unter dem Beitrag markierst, den Gewinnspiel-Tweet retweetest oder bei Google +1 gibst oder bei Pinterest repinnst, freue ich mich sehr!
Die Gewinnerin bzw. der Gewinner wird am 27. Januar 2018 um 10.00 Uhr per Zufallsprinzip ermittelt und schriftlich und per Facebook informiert. Viel Glück!

Damit Ihr Du Tagesaktion von #kickstart2018 verpasst, hol Dir am besten den
Sports Insider Newsletter oder folge mir bei Facebook, Instagram oder Twitter.

Fortschritte und Fragen zum Training kannst Du gern auch hier in der neuen Sports Insider Community bei Facebook posten.


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich