Kichererbsen-Patties für Hunde und Halter

Kichererbsen-Patties für Hunde und HalterVom Teller in den Napf!

Kichererbsen sind eine gute pflanzliche Alternative zu tierischen Proteinen. Auch wenn man den Hund oder auch sich selber nicht vegetarisch ernährt, kann ab und an ein Veggie-Tag nicht schaden. Wenn man dann noch in einem Rutsch für Mensch UND Hund kochen kann, umso besser!

Damit die Kichererbsen-Patties auch den Menschen schmecken, müssen sie natürlich auch etwas gewürzt werden. Normale Gewürze in maßvoller Dosierung sind aber auch für Hunde kein Problem. Man muss also nichts davon weglassen, auch wenn der Hund mit frisst. Auch die Zwiebeln und der Knoblauch sind in solchen kleinen Mengen kein Problem. Zwiebeln können sogar als „Appetitanreger“ dienen, wenn man einen schlechten Fresser hat.


wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Let´s rock! 7 Fitness Tracker, die Deine Lieblingssongs spielen
wallpaper-1019588
Kaufberatung-Darauf solltest Du bei Fitness Tracker und Sportuhren achten
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Ein Stück aus der Vergangenheit und der Wochenstart
wallpaper-1019588
CadeaVera - Meine Lieblingspflege von Müller Drogerie
wallpaper-1019588
Zwei Wochen bis zu den „Midterms“: Demokraten gehen mit neun Prozent Vorsprung ins Wahlkampffinale
wallpaper-1019588
SRF-Serie: „Achtung, Mütter“ geht in die zweite Runde