Kevin in Köln beim Food.Blog.Meet

Nun bin ich auch endlich dazugekommen, euch von meinen Erlebnissen in Köln zu erzählen. Anfang des Monats war ich nämlich beim Food.Blog.Meet eingeladen und was ich da alles erlebt habe, schreibe ich euch heute ein wenig zusammengefast auf. Also zurücklehnen und der Geschichte lauschen.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetAnreisetag war für mich direkt der 4.3., an dem auch das Event stattfand. Ergo hieß es für mich früh aufstehen, zum Flughafen brausen und nach Köln fliegen. Trotz der weiten Anreise habe ich es dennoch fast geschafft, pünktlich im Marieneck anzukommen. Vorher musste ich aber noch kurz ins Hotel (Wyndham am Hauptbahnhof) um meine Sachen abzustellen. Den ganzen Tag mit dem Koffer herumzumauscheln wäre dann doch zu viel gewesen. An der Location angekommen platzte ich direkt in die Begrüßung der Veranstalter. Wer diese waren? Benni und Theres von Gernekochen und Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen. Vielen Dank noch einmal für die nette Einladung. Ich habe mich sehr gefreut.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetDann ging es auch gleich direkt los. Food.Blog.Meet war ein wenig wie ein Menü aufgebaut, was mir sehr gefiel. Die Vorspeise kam von niemand geringerem als Guido Weber und seinen tollen Philips-„Spielzeugen“. Nebenher wurde uns an der Wüsthof-Station gezeigt, wie wir Messer wieder richtig scharf bekommen. Wobei ich mich da ja ein wenig zurückgehalten habe. Was scharfe Messer betrifft bin ich ja ein kleiner Tollpatsch. Und damit wir nicht verdursteten, kam immer wieder Nachschub an leckeren Mövenpick Weinen. Obwohl ich ja nicht so viel Alkohol trinken kann, waren die wirklich immer schnell leer gesüffelt.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetNachdem ich an diesem Tag noch nicht wirklich viel gegessen hatte, habe ich mich dann wirklich schnell an die gemachte Tafel gesetzt und war gespannt auf die ersten Gerichte von Food.Blog.Meet. Danach hieß es aber selbst Hand anlegen für den Kevin. Torsten hat sich meiner angenommen und gemeinsam mit den Hatts haben wir die Entenbrust für den Zwischengang vorbereitete und gebraten. Gewürzt wurde das ganze mit den tollen Gewürzen von SpiceBar. Ja, der Kevin hat mit einem schweren Mörser Pfeffer zerstampft. Und das war irgendwie sehr beruhigend. Hatte schon fast etwas Zen-mäßiges. Nachdem dann die Brust in die beschichteten Berndes-Pfannen wanderten war ich wieder freigestellt und konnte mich mit Leute unterhalten.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetUnter anderem habe ich auch endlich Simone von Villeroy&Boch kennenlernen dürfen. Lange darauf gewartet und sofort gut miteinander verstanden. Meine Porzellanliebe kennt ihr ja mittlerweile. Es war alles, von dem wir gegessen und getrunken haben, aus dem Hause V&B. Vor allem auch die neue Pizza Passion Serie, aus der ich am Ende sogar noch etwas gewonnen habe. Was ich euch noch vorenthalten habe: Die Lebensmittel für Food.Blog.Meet kamen unter anderem vom Netto Marken-Discount und das Fleisch von yourbeef. Mit der „dazugehörigen“ Person habe ich mich wirklich lange und nett über unsere gemeinsamen Berufe unterhalten. Ist wirklich sehr interessant, welch unterschiedliche Leute man bei solchen Events über den Weg läuft bzw. nebenan sitzt.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetNach den vielen Gesprächen und tollen Mitmachaktionen, war es endlich Zeit für die Nachspeise. Und es kommt Speck darin vor. JA, SPECK! Kevin von Onkel Kethe servierte uns zum krönenden Abschluss noch Bacon Cinnamon Rolls. Ja, ihr habt richtig gehört. Ich wäre fast vom Sessel gekippt so lecker waren die. Nach dem ganzen Essen hätte man sich eigentlich direkt hinlegen können, aber wir alle waren brav und haben noch bis Mitternacht ausgehalten. Sascha von den Jungs hatte nämlich am Sonntag Geburtstag und wir wollten ihm noch unbedingt gratulieren und seine Geschenke überreichen. Was hat er gegrinst. Und so ging ein schöner Abend zu Ende. Wobei… Andrea hat noch ein paar von uns in ihrem coolen Auto zum Hotel mitgenommen und eine kleine „Stadtführung“ gemacht.

Kevin in Köln beim Food.Blog.MeetAber dann war es endlich Zeit fürs Bett. Nach einem anstrengenden Tag war das einschlafen dann auch nicht wirklich schwer. Ich war direkt im Traumland und habe den ganzen Tag noch einmal Revue passieren lassen. Ein wirklich gelungenes Event und ich möchte mich auch noch einmal bei den vier Veranstaltern bedanken, dass ich dabei sein durfte. Viel Erfolg bei den weiteren Terminen in diesem Jahr und ihr rockt das. Euch da draußen wünsche ich noch einen wundervollen Freitag und wir sehen uns dann am Sonntag mit dem monatlichen Rückblick wieder. Bis dahin: TSCHAU!


Wer noch mehr Bilder sehen möchte: HIER!

Der Beitrag Kevin in Köln beim Food.Blog.Meet erschien zuerst auf Law of Baking.


wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Hannover 96 im Abseits
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Wandbrunnen im Nostalgie Look
wallpaper-1019588
Viennale 2019 Programmvorschau
wallpaper-1019588
Geradschleifer Test 2019 | Vergleich der besten Geradschleifer
wallpaper-1019588
Gewichtiger Punkt des Marihuana-Anbau in Sencelles ausgehoben