KETTEN – KETTEN – KETTEN: Ein kurzer Einblick in die stark wachsende System-Gastro-Landschaft

Wien (Culinarius) – Viele fragen sich, wohin die Reise in den nächsten Jahren geht –  im Zeitalter von Allergene-Kennzeichnung und Kalorienangaben, Antiraucherthematik und neuen Registrierkassensystemen.

SYSTEMGASTRONOMIE RESTAURANTS

  • Deutschland-Österreich-stämmig:

Im Vormarsch sind derzeit definitiv die deutschen Restaurationsketten aus der Systemgastronomie mit unterschiedlichen Konzepten. Bestehende hier in Österreich sind beispielsweise „Vapiano“ (www.vapiano.at) und „L’Osteria“ (www.losteria.at) sowie die deutsche Restaurant-Kette „GinYuu“ (Näheres dazu bei „Asia“).

Im Premium Burger Bereich erwarten wir „Peter Pane“ (www.peterpane.de) und „Hans im Glück“ (www.hansimglueck-burgergrill.de). Wir sind zwar beim Premium Burger Segment schon am Zenit angekommen, aber es wird hier immer noch fleißig investiert.

Und es gibt hier auch die umgekehrte Expansion von österreichischen Developern, wie „Burgerista“ (www.burgerista.com) von Österreich nach Deutschland! „Granola“ (www.granola-company.at) aus der Schmiede von Hrn. Stangl kommend, punktet auch mit seinem Premium Burgerkonzept.

Steakhouse-Ketten, wie „Block-House“ (www.block-house.de) mit über 50 Filialen in Deutschland werden demnächst im Piccini am Naschmarkt im kommenden Winter eröffnet und suchen weitere Standorte mit einem professionellen Franchisenehmer in Österreich. Das „El-Gaucho“ Steakhaus-Konzept (www.elgaucho.at) hat nach München bereits 3 Standorte in Österreich mit Wien, Baden und Graz.

Eigenprodukte, wie „Flatschers“ (www.flatschers.at) und „Ox“ (www.ox-restaurant.at) können sich international durchaus sehen lassen, auch wenn sie nur regional, z.B. in Oberösterreich und Wien agieren und expandieren.

Auch die böhmisch-österreichische Küche entwickelt sich in österreichischen Shopping Malls, speziell mit „3 goldene Kugeln“ (www.3goldenekugeln.at) und dem Klassiker „Figlmüller“ (www.figlmueller.at).

  • Aus England kommend:

Aus London folgt „Wagamama“ (www.wagamama.com) nach mit Ersteröffnung in Parndorf und Wien im kommenden Frühjahr. Seit kurzem sind Medusa (www.medusarestaurant.at) und Primi (www.primi.at) – mit über 30 Lokalen in der Slowakei – auch mit 2 Lokalen in 1010 Wien vertreten.

Nachdem das „Hardrock-Café“ (www.hardrock.com/cafes/vienna/de) bei uns vor 3 Jahren Einzug gehalten hat, kommen jetzt auch österreichischen Hardrock-Konzepte, wie „Rox“ (www.rox-musicbar.com), das sich derzeit auch vermehrt auf die Burger-Thematik spezialisiert und gerade erst vor wenigen Wochen im UCI-Gebäude der SCS eröffnet hat. Sein Gründer und Brain ist Andreas Schutti, der ehemalige Nachtschicht „Founder“

  • Viva Mexico Welle:

Die mexikanische Welle konnte ich Ihnen bereits in einer meiner vorherigen Kolumnen beschreiben – mit „Sausalitos“ (www.sausalitos.de) und „Mezcalitos“ (www.mezcalitos.de) aus Deutschland stammend, mit den österreichischen Konzepten, wie „Nacho Libre“ (www.nacho-libre.com) und „Max & Benito“ (www.maxbenito.at) sowie aus den Benelux-Staaten und über Amerika kommend mit „Chi-Chi‘s“ (www.chichis.be).

  • Asiatischer Wind:

Asiatische Gastronomie ist generell stark vertreten, formiert sich aber auch immer mehr in Restaurations-Ketten, wie „Akakiko“ (www.akakiko.at), „Ra‘mien“ (www.ramien.at), „Mr. Lee“ und systematisiert damit hier die Küche und das Segment.

Wie schon bei Deutschland-stämmig System-Gastro erwähnt, wird jetzt aus der Kaderschmiede von ehemaligen Mc Donald‘s-Managern bzw. –Betreibern „GinYuu“ (www.ginyuu.de) nachgeschoben – die mit selben Kartenzahlungssystem und auch aus der Vapiano-Familie kommen. Dieses Gastronomiekonzept von Kent Hahne punktet mit panasiatisch-pazifischer Küche.

SYSTEMGASTRONOMIE FASTFOOD

Hier sind gesunde Konzepte mit „Juice Factory“ (www.juicefactory.at), „O‘mellis“ (www.omellis.at), Rauch Juice Bar (www.rauchjuicebar.cc) signifikant, aber auch mit Klassiker, wie „Subway“ (www.subway.com), die lange Zeit in Österreich darunter gelitten haben, dass es nur einen Franchisenehmer gab, aber jetzt auf viele aufgeteilt – durchaus flächendeckend in den Malls und auf den High-Streets – wieder zu sehen sind.

Des Weiteren sind natürlich KFC, McDonalds und Burger King in Expansion.

Mit mediterraner-orientalischer Küche ist die Türkis Restaurant-Kette (www.tuerkis.at) am stärksten vertreten.

SYSTEMGASTRONOMIE IMBISS-BEREICH

Nicht zu vergessen im Imbiss- und Fastfood-Bereich sind natürlich auch die österreichischen eigenen Bäckerei-Ketten, die immer mehr das Metzgerei-Segment mit Sandwich und „Wurstsemmerl“ mitabdecken und ganz massiv auch in allen Verkehrsknoten präsent sind und ihren Auftritt haben.

Im Bäckereibereich spielten auch die Donuts-Ketten, ob mit Eigenmarken oder international eine kurze Rolle. Dennoch ändert sich hier langfristig nichts, sich gegenüber den österreichischen Krapfen-Bäckern durchzusetzen.

Nicht zuletzt müssen in dem Zusammenhang mit Imbiss und Fastfood auch die Tankstellen-Ketten diversester Art genannt werden, die nicht nur mit einem kleinen Supermarkt, sondern auch mit Imbiss den Markt als starke Player vertreten sind.

SYSTEMGASTRONOMIE CAFÉ-BEREICH

In diesem Segment hat „Starbucks“ (www.starbucks.at) im Pionier- und Aufbaubereich – mit Becher statt Tasse – sicher eine erhebliche Rolle gespielt, kann sich aber im österreichischen traditionell konservativen Markt langfristig nicht im Übermaß durchsetzen.

Eigenmarken, wie  „Schärf Coffee-Shops“ (www.coffeeshopcompany.com) haben alle in Osteuropa, wo durch die kommunistischen Regime früher ein jahrzehntelanges Vakuum aufgebaut wurde, stärkeren Anklang gefunden und waren dort somit auch viel erfolgreicher als in Österreich.

Café del Sol (www.cafedelsol.at) ist auch auf Expansion mit einem Frühstart in Kärnten sowie demnächst in Graz. Wien, Parndorf und Linz.

RESÜMEE

In allen Segmenten ist eine klare Fahrtrichtung mit Systematisierung in Organisation, Produktion und Verkauf vorherrschend und es gibt immer weniger Nischenbereiche, wo Platz und Luft für Individualisten ist.

Die Aufzählung ist natürlich nicht vollständig, dennoch richtungsweisend, wohin die systemische Reise geht.

Der Gastro-Flächenanteil in Shopping Malls liegt übrigens derzeit bei 5,9 %; die System-Gastro beginnt sich langsam widerzuspiegeln. Jedoch so richtig durchgeschlagen hat es noch nicht, mit Ausnahme von der Plus City in Linz (www.pluscity.at).

Im Vergleich dazu sind die Gastronomieanteile in den Innerstädten mit einer Fläche von 11,9 % deutlich höher als in den Shopping Centers.

Mit herbstlichen Grüßen

Peter Pointner

Auf Ihr Feedback freue ich mich unter: [email protected]

Fotocredit: iStock


wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Ein bisschen Musik, Ego-Perspektive und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Walnussstangen
wallpaper-1019588
Mark de Clive-Lowe presents: CHURCH Sessions • full Album-Stream
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht: KOKUA LIKEtoBIKE – unser neues Lieblingsrad!