Kerzen für die Opfer der Loveparade am 1.11.2010

In Kommentaren liest man immer wieder: das Thema Loveparade sollte endlich abgeschlossen werden. Das würde nerven. Medien haben das Thema fast abgeschlossen. Ich weiss nicht, ob die Leute sich so äußern würden, wenn sie dabei gewesen wären, wenn sie einen nahe stehenden Menschen verloren hätten, wenn sie verletzt oder traumatisiert worden wären, wenn sie dieses Disaster erlebt hätten.
Wir werden regelmäßig daran erinnern, ob es den Genervten nun passt oder nicht. Uns geht es nicht um Schuldige, sondern um Verantwortung. Herr Sauerland scheint das Bauernopfer zu spielen und die genehmigenden Landespolitiker zu decken. Für die Veranstaltung tragen neben der Politik die Obersten der Behörden, der Polizeipräsident, der Veranstalter und der Sponsor die Verantwortung. Die Drängler dürfen wir auch nicht vergessen. Eine Panik kann schnell ausbrechen, wenn die Menschen sich bedrängt oder eingeengt fühlen. Genau das war der Fall. Es fehlten die Fluchtmöglichkeiten. In jeder Konzerthalle, in jeder Disco, jedem Stadion gibt es mehrere Notausgänge. Dort waren Mauern und Zäune und es mangelte an Flucht- oder Ausweichmöglichkeiten.
Kerzen in Duisburgs Fenstern für Loveparade-Opfer
Gutachten zur Loveparade wirft Fragen auf
Kein Ende absehbar bei Loveparade-Ermittlungen
Doku zur loveparade am 7.11.
Wer ist schuld?

wallpaper-1019588
Glutenfreie Schokoladentorte von Anna
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Ein neuer Onlineshop für glutenfreie Produkte – Bezgluten.de
wallpaper-1019588
Aktualisierte Kinoliste zu Kimi no na wa – your name. veröffentlicht!
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit