Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum

Mopsdame EmmaHeute ist es an mir, das 17. Türchen des Adventskalenders der Weihnachtsbloggerei zu öffnen.
Ich habe lange nachgedacht, über welches Thema ich schreiben werde, bis ich in der Tageszeitung einen Artikel las, in dem dafür plädiert wurde, sich an Weihnachten keine (lebenden) Tiere zu schenken. Die Tatsache, dass es immer noch praktiziert wird, sich oder die lieben Kinder am Heiligen Abend mit dem heiß ersehnten Haustier zu beglücken, hat mich ein wenig schockiert. Ich habe dies für ein Relikt aus den späten 60ern gehalten, als man mit Haustieren noch ein wenig unbekümmerter umging.

Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum!

Wer Kinder hat weiß, dass sie sich oft nichts sehnlicheres wünschen, als ein Haustier. Und so steht ein kleiner süßer Welpe, Kätzchen oder Goldhamster relativ häufig auf den Wunschzetteln der lieben Kleinen.
Das wissen auch manche gewissenlose Züchter und lassen ihre Muttertiere noch schnell im Herbst ein paar Jungtiere “produzieren”, damit diese pünktlich zum Fest unter den Tannenbaum gelegt werden können. Das klingt pervers, ist aber leider so.
Solche Zuchtfarmen arbeiten nach rein kommerziellen Gesichtspunkten und verkaufen ihre Tiere, als wären sie Autos oder Waschmaschinen.

Aber egal, ob Schäferhund oder Goldfisch: Ein Haustier ist keine neue Puppe oder Modelleisenbahn, sondern ein neues Familienmitglied, dass in seine neue Umgebung in irgendeine Weise integriert werden muss.

Tiere an Weihnachten

Selbst wenn man nach reiflicher Überlegung beschlossen hat, sich ein Haustier zuzulegen, sind die Weihnachtsfeiertage mit ihrem familiären Ausnahmezustand die denkbar schlechteste Zeit dafür. Auch erfahrene Haustiere können an Weihnachten gestresst sein und an Silvester sowieso. Wenn dann die Ferien und der Urlaub endlich vorbei sind, ist der kleine süße Hund aber immer noch nicht stubenrein und keiner will sich die Zeit nehmen, jeden Morgen bei Sauwetter mit dem Tier Gassi zu gehen oder sich nach einem stressigen Arbeitstag mit ihm zu beschäftigen.

Also seid so gut, überlegt es euch nicht nur gut, ob ihr euch ein Haustier zulegen sollt, sondern auch noch zu welchem Zeitpunkt!

VerlosungFutterstation

Natürlich gibt es bei meinem Adventskalender auch etwas zu gewinnen und passend zu dem Thema Tiere und Tierschutz verlose ich diese sehr schöne Futterstation Pianeta von Blomus.
Sie besteht aus einem Ring aus Edelstahl mit einem Durchmesser von 13 cm, an dem man innen einen Meisenknödel befestigen kann. Diese stylische Futterstation kann man wunderbar überall im Garten aufhängen und sich so mit gutem Gewissen auch an Weihnachten über Tiere freuen.

Teilnahmebedingungen:

  • Ihr seid über 18 Jahre
  • Ihr schreibt mir in einem Kommentar etwas über (eure) Haustiere (gültige Emailadresse nicht vergessen)
  • Teilnahmeschluss ist der 18.12.13 um 23.59 Uhr. Im Laufe des 19.12. werde ich den Gewinner oder Gewinnerin hier veröffentlichen.

Morgen wird sich natürlich auch wieder irgendwo ein Türchen öffnen. Aber wo?
Ein Tipp von mir: Hier werdet ihr geholfen!

Foto: Mopsdame Emma, die natürlich nicht unter dem Weihnachtsbaum gelandet ist! Das Bild ist eine Fotomontage ©Sabienes
Foto: Futterstation ©Sabienes
Text: Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum ©Sabienes

(Visited 1 times, 1 visits today)

wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Operation: Overlord - ein Nazi Zombie Spektakel
wallpaper-1019588
STURM AUF MARIAZELL – Wallfahrt SK Sturm
wallpaper-1019588
Bluetooth Adapter für Autoradio
wallpaper-1019588
Vietnamesische Sommerrollen – gesunde Leckerei für heiße Tage
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 17.08.2019
wallpaper-1019588
Stampin`Up! Adventskalender basteln
wallpaper-1019588
Schnellfähre Pinar del Río läuft vor Dénia auf Grund