Keine Streifen am Himmel dank Eyjafjalla

Diese beiden Bilder vom Envisat-Satelliten zeigen die positiven Auswirkungen des Flugverbots, das der Vulkanausbruch auf Island verursachte. Auf beiden Bildern sieht man den Ärmelkanal. Die Aufnahme rechts stammt vom 21. März 2009. Beim genauen Betrachten sieht man auf ihr zahlreiche weiße Linien die von Flugzeugen herrühren. Das Foto links schoss der Satellit am 20. April 2010. Auch wenn Wolken das Bild teilweise verschleiern, ist doch zu erkennen, das es an diesem Tag keine 'Kondensstreifen' gab. Rechts sieht man, wie verseucht unsere Luft durch die Flugzeuge geworden ist.
Keine Streifen am Himmel dank Eyjafjalla
Keine Chemtrails auf dem linken Bild! Keine verseuchte Luft, die auf uns niederrieselt. Von mir aus kann der Vulkan ruhig öfter spucken.
Mehr zum Vulkan in Island
Mehr zu Chemtrails