"Kein Robin Hood": 2,5 Millionen Euro bei kino.to-Betreiber gefunden

Im Rahmen der Ermittlungen gegen die Betreiber von kino.to wurden erste Konten beschlagnahmt. Demnach besitzt der mutmaßliche Chef der Gruppe rund 2,5 Millionen Euro. Dies teilte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden dem Nachrichtenmagazin Focus mit.
Die Konten liegen in Spanien und sollen dem Hauptbeschuldigten Dirk B. aus Leipzig gehören. Neben den Millionen auf der Bank stellten die Ermittler außerdem noch drei Luxusautos in Deutschland und auf Mallorca sicher. Außerdem soll er "hochwertige Computertechnik" besessen haben, wie Focus berichtet.
"Der war kein Robin Hood, der Daten einfach im Netz verteilte" kommentierte ein Fahnder den Fund
View the original article here

wallpaper-1019588
Operation: Overlord - ein Nazi Zombie Spektakel
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Mindestlohn steigt auf € 9.94 brutto zum 1.1.2019
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Duft Empfehlungen für Weihnachten von Marionnaud
wallpaper-1019588
Sterne aus Butterbrottüten basteln – Wenn das Ergebnis alle zum Staunen bringt!
wallpaper-1019588
Mit dem Nachtbus sicher zum Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Wiener Sängerknaben eröffneten den Mariazeller Adventkonzertreigen