Kein Kuss unter dieser Nummer - Sophie Kinsella

KinsellaSo_KeinKussun_9783442467716
erschienen bei: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3442467716
erschienen: 12. November 2012
Orginaltitel: I´ve got your Number
Seiten: 480 [Taschenbuch]
UVP: 9,99 EUR

Hier könnt ihr das Buch kaufen
Hier könnt ihr das ebook kaufen (Kindle)

Klappentext:

Poppy Wyatt schwebt im siebten Himmel, schließlich steht sie kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann. Unglücklicherweise verliert sie ihren äußerst wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr auch noch das Handy gestohlen. Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behält sie es kurzerhand, um die Suchaktion für ihren Ring organisieren zu können. Dummerweise gehört das Handy dem Geschäftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. Denn Poppy kann dem Impuls nicht widerstehen, in Sams Nachrichten zu stöbern und dabei auch gleich ein paar Kleinigkeiten für ihn zu regeln – mit den besten Absichten, aber chaotischen Folgen. Gleichzeitig laufen Poppys Hochzeitsvorbereitungen aus dem Ruder, und ihr Privatleben gerät in die Krise. Bald ist klar: Sam und Poppy sind aufeinander angewiesen, wenn sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen wollen ...

Meine Meinung:

Hach ist das schön mal wieder einen typischen Sophie Kinsella Roman zu lesen.

Über die Handlung möchte ich gar nicht viel mehr verraten als schon im Klappentext steht. Denn dort stehen schon die wichtigsten Fakten zum Plot selbst.

Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive von Poppy Wyatt. 
Mit Poppy Wyatt hat Sohpie Kinsella wieder eine äußerst sympathische Protagonistin geschaffen, die es (wie es bei Protagonistinnen in Sophie Kinsella Büchern üblich ist) auf ihre liebevolle Art und Weise immer wieder schafft in Fettnäpfchen zu treten und Chaos in ihr und ungewollt auch  in das Leben anderer zu bringen.

Wer schon einige Bücher von Frau Kinsella gelesen hat, wird keine großen Überraschungen erleben, denn die Autorin bleibt ihrem Schreibstil, der leicht, schnell und einfach zu lesen ist, treu.

Manch einer würde vielleicht sagen:" Kennst du einen Kinsella, kennst du alle", was in gewisser Weise vielleicht auch stimmen mag. Aber genau wegen ihrer Art zu schreiben und ihren liebenswerten schusseligen Protagonistinen liebe ich ihre Bücher. Wem es da genauso geht, der wird auch diesmal sicherlich nicht enttäuscht werden.

Besonders nett, auch wenn ich mich dran gewöhnen musste, finde ich die Idee mit den Fußnoten die immer wieder im Text untergebracht sind, und Poppys Gedanken ergänzen. Aber auch ohne die Fußnoten hat mich das Buch beim lesen immer wieder kichern lassen.

Zu sagen die Story ist absolut unvorhersehbar, wäre gelogen, was jedoch den Lesepaß nicht mindert.. Nur im Mittelteil wurde es kurzzeitig mal etwas langatmig, weshalb das Buch auch keine volle Punktzahl von mir bekommt.

Ob Sohpie Kinsella sich auch am Ende treu geblieben ist und es ein Happy End geben wird? Das müsst ihr schon selbst lesen Kein Kuss unter dieser Nummer - Sophie Kinsella

Fazit:

Ein typischer Kinsella Roman für ein nette kuschelige Lesestunden

 

Kommentare


wallpaper-1019588
Dr. Stone: Manga erreicht Gesamtauflage von fünf Millionen
wallpaper-1019588
Unterwegs mit dem Babboe Big-E
wallpaper-1019588
Moriarty the Patriot: Startzeitraum der Anime-Adaption bekannt
wallpaper-1019588
„The Misfit of Demon King Academy“ im Simulcast bei WAKANIM