Kein Android 4.0 für das HTC Desire HD

Besitzer eines HTC Desire HD bekommen kein Update auf Android 4.0 (ICS). Lange war nicht klar wann und ob das Update überhauto erscheint. Im offiziellen HTC Blog wurde nun bestätigt wovon eigentlich auszugehen war. Ice Cream Sandwich kommt definitiv nicht für das Desired HD von HTC. Als Grund gibt man an die Installationsgröße von ICS sei für das DHD viel zu groß. Außerdem sei eine neue Partitionierung des Speichers unbedingt nötig umd ICS überhauot nutzen zu können. In den Testphasen soll es auch zu diversen Problemen gekommen sein, auf die man aber nicht näher eingegangen ist.

Bereits in der Vergangenheit wurden hat HTC mit diesem Verhalten Reden von sich gemacht. Android Gingerbread sollte eigentlich auch für das HTC Desire erscheinen, nach wochenlangen Spekulationen wurde das Update nicht ausgerollt. Die Gründe waren ähnlich wie beim Desire HD. Unverständlich ist auch das Geräte wie z.B. das HTC One V einen geringeren Speicher hat als das DHD und trotzdem mit Android 4.0 ausgeliefert.

Kein Android 4.0 für das HTC Desire HD

Mittlerweile drängt sich der Verdacht auf, das HTC Geräte die älter als zwei Jahre sind nicht mehr unterstützen. Der Grund: Ältere Geräte fahren kaum noch Gewinne ein und werden daher nicht mehr mit Updates bedacht, so das User die eine aktuelles OS haben wollen, gezwungen sind neuere Geräte zu kaufen.

Wie lange der Kunde sich das gefallen lässt ist fraglich und wird bestimmt den einen oder anderen Kunden abschrecken ein HTC-Gerät zu kaufen.

(via)