KDP als Autor

Ich betätige mich seit einige Zeit als Autor.
Ein Manuskript für ein Fachbuch hatte ich seit langer Zeit schon in der Schublade, nachdem ich wegen zu “inhomogener” Zielgruppe bei einigen Verlagen abgeblitzt war ging es dann für lange Zeit wieder in eine Schublade. Die Jahre vergingen und ich fand es für die Schublade zu schade, dann hatte ich es gratis ins Netz gestellt – natürlich in Verbindung mit etwas Werbung.
Nun ist KDP geboren. Eine tolle Sache.
Vorteile: Man erhält sofort die volle Reichweite von Amazon, die einfach phänomenal ist. Tantiemen sind ebenso toll – in einem klassischen Verlag kann ein Autor, der 10% vom Verkaufspreis eines Buchs erhält sich glücklich schätzen. Bei Amazon bekomme ich 70%.
Nachteile: Es ist halt “nur” ein eBook und das kann nur auf dem Kindle gelesen werden. Derzeit probiere ich auch etwas mit Create Space, dann kann man es auch als echtes Buch erhalten.

Prinzipiell:
Ein Buch schreiben kann jeder, darum ist im KDP – Marketplace auch viel Mist und mit einem Buch verdient man bestenfalls ein Taschengeld. Es macht die Masse und nicht umsonst ist mein Nick auch “Klabund” – ebenso wie mein Namensgeber habe ich auch eine schnelle Feder.
Wer mit den richtigen Prinzipien anfängt – Schreiben nicht nur um des Schreibens Willen – wird mit KDP reich werden. Es ist eine geniale Erfindung für Content-Produzenten.

Die Werbe-Aktionen kann man sich dort jedoch schenken. Ich hatte es lange Zeit ignoriert, zu Recht. Bei einer kleinen Dokumentation hatte ich es ausprobiert, weil die Neugierde doch zu groß wurde. 3 Tage lang war meine Dokumentation “Recht im Internet” kostenlos zu haben. Ich war auf Platz 35 für kostenlose Kindle-Bücher weltweit und in allen fachbezogenen Kategorien auf Platz 1.
Gebracht hat es mir 3 Rezensionen – eine Beschwerde weil das Book auf deren Kindle nicht richtig lief, eine Beschwerde weil es angeblich kostenlos war und Amazon trotzdem den Betrag in Rechnung stellte, sowie eine echte Bewertung die das Buch gut fand.
Die Aktionen werde ich mir also zukünftig schenken, zumal alle zahlenden Kunden bei mir nicht rezensieren, sondern kaufen. Und das ist mir wichtig.


wallpaper-1019588
Internationale Computerspielesammlung: Weltweit größte Sammlung mit Online-Datenbank gestartet
wallpaper-1019588
Grande Fineile: Eskalation in den Ötztaler Alpen
wallpaper-1019588
"BlacKkKlansman" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Neue Förderung für zündende Geschäftsideen – Gründerstipendium.NRW
wallpaper-1019588
Babymetal auf dem Weg zu neuen Horizonten!
wallpaper-1019588
NEWS: Fye & Fennek lassen neue Single “Better Lover” hören
wallpaper-1019588
Folter kann nie Kultur sein
wallpaper-1019588
7/16: Epsteins Saudi-Pass