Katzen qualvoll in Drahtschlingen gestorben – PETA setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise aus

Stand: 20. Februar 2012
Mestlin (Mecklenburg-Vorpommern) / Gerlingen, 20. Februar 2012 – Unbekannte Tierquäler haben in Mestlin Drahtschlingen ausgelegt, in denen sich zwei Katzen verfingen und nach einem qualvollen Todeskampf starben. Die Tiere hatten sich mitsamt den Fangschnüren losgerissen, die sich in den folgenden Wochen immer enger in die Körper schnürten.

Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. setzt nun eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des oder der Täter/s führen. Zeugen wenden sich bitte an PETA unter 0173 6575668 oder direkt an die zuständige Polizeiinspektion Ludwigslust.

Auszug einer Pressemitteilung von: PETA.de


Einsortiert unter:News

wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] 20 000 Meilen unter dem Meer