Kate Hudson, Jason Biggs in “Männer sind Schweine” Filmkritik (DVD)


Kate Husdon - Männer sind Schweine

Kate Husdon
Männer sind Schweine


Everybody’s Darling Kate Hudson ist zurück. Doch “Männer sind Schweine” (DVD Start am 22.02.2011) ist bei weitem nicht vergleichbar mit ihren bisherigen Romantikkomödien und dem Image als nettes Mädchen von nebenan.

Mit „Männer sind Schweine“ kommen ab dem 22.2.2011 eine DVD und Blu-ray auf uns zu, die es in sich haben.
Die Story ist im Kern absolut keine Neuerfindung. Sie erinnert stark an “Hitch – der Date Doktor”, nur das die Strategie dieses Mal eine andere ist. Statt Männern zu zeigen, wie sie sich verhalten müssen, damit Frauen auf sie aufmerksam werden, wird Frauen mit brachialen Methoden gezeigt, wie froh sie eigentlich sein können, mit dem Mann den sie haben.

Tank (Dane Cook) bezeichnet sich selbst als Gefühls-Terroristen. Er wird von verlassenen Männern angeheuert, um mit deren Ex-Freundinnen auszugehen, eine ekelhafte Macho-Nummer abzuziehen und sie so wieder in die Arme ihrer Ex zurückzutreiben. Doch dieser Streich geht nach hinten los, als sein bester Freund (Jason Biggs) ihn anheuert, um an seine Traumfrau Alexis (Kate Hudson) ranzukommen. Denn im Grunde sucht auch Tank nur nach DER Superfrau und in Alexis glaubt er diese gefunden zu haben.

YouTube Preview Image

Kate Hudson und Jason Biggs stehen eigentlich für seichte Unterhaltung, Komik und vor allem Herzschmerz. Genau das findet sich auch in “Männer sind Schweine” wieder. Nur bringt Dane Cook in seiner Rolle als absoluter Arsch, bitte entschuldigt den Ausdruck, aber er passt nun mal zu gut, noch eine ganz andere Zutat mit. Derbe Sprüche und miese Gesten drücken das allgemeine Niveau des Films.
Gut, es ist nun mal seine Rolle, so wurde die Story geschrieben und er spielt den Ober-Macho einfach sehr überzeugend.
Man sollte eigentlich im Vornerein wissen, worauf man sich einlässt, wenn alleine schon das DVD-Cover verspricht “Prädikat: besonders versaut”.

Ich hab gewusst, worauf ich mich da einlasse und meine Erwartungen waren dementsprechend gering, was “Männer sind Schweine” wohl zu Gute gekommen ist. Denn die Kritik fällt weniger schlecht aus, als ich es zu Anfang des Films erwartet hätte.
Einziger wirklich großer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass ich beim Nicolas Cage Blockbuster “Duell der Magier”, den ich zufällig kurz zuvor gesehen habe, mehr gelacht habe, als bei der RomantikKOMÖDIE “Männer sind Schweine”.
Im Großen und Ganzen wie gesagt nichts wirklich Neues, aber Altbekanntes ganz unterhaltsam erzählt, mit einem großen Fremdschämfaktor, wenn Tank auf sein riesen Repertoire an Machosprüchen zurückgreift.
Es bleibt den gesamten Film über unklar, wer nun der eigentlich “Held” des Films ist und so darf gerätselt werden, wer am Ende Alexis Herz erobern wird.

Ab dem DVD Start und Blu-ray Start am 22.2. kann man das spannende Verhältnis Mann vs. Traumfrau in “Männer sind Schweine” genauer ergründen, wenn Macho Dane Cook auf Traumfrau Kate Hudson trifft.

4 von 10 Freeks

Darsteller:
Dane Cook, Kate Hudson, Jason Biggs, Alec Baldwin
Regie:
Howard Deutch

VN:F [1.9.7_1111]Deine Filmbewertung:Danke für deine BewertungRating: 0.0/10 (0 votes cast)

Ähnliche Artikel auf Filmfreek.de:

  1. Kate Beckinsale ist zurück in “Underworld 4″
  2. “The Book of Eli” Filmkritik
  3. Twilight Eclipse – Biss zum Abendrot Filmkritik (Kino)
  4. Prince of Persia: Der Sand der Zeit Filmkritik (Blu-ray)
  5. “Männertrip” Filmkritik (DVD)


wallpaper-1019588
Bungee-Training: Intelligentes Workout mit Fun-Faktor
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
Palmsonntag 2018 – Palmweihe und Prozession in die Basilika Mariazell
wallpaper-1019588
Warum heißt es Rosenmontag?
wallpaper-1019588
So schmeckt das Nova Rock 2018
wallpaper-1019588
Rezension: Simplissime vegetarisch
wallpaper-1019588
Sally Hansen
wallpaper-1019588
Digitalisierung – Was macht mein Kind im Netz?