Kartoffelbrot mit Dinkel & Walnüssen [Kartoffel-Reste vom Vortag verwerten]

Brot selberbacken ist einfach toll! Man kann alles genau nach seinem Geschmack zubereiten, sei es mit weniger Salz, andere Saaten und Nüsse oder mit anderen Mehlen.Kartoffelbrot gibt es bei vielen Bäckern, aber meistens ist es mit Weizen gebacken. Da ich mit der Neurodermitis Dinkel besser vertrage als Weizen, backe ich Brote und Kuchen lieber mit Dinkel. Kartoffelbrot mit Dinkel & Walnüssen [Kartoffel-Reste vom Vortag verwerten]Das Brot hier enthält - wie der Titel schon vermuten mag - Kartoffeln. Somit ist es ein prima Rezept, um unliebsame Rest vom Vortag (die ja meist keiner essen will ;) köstlich zu verbacken! Die Kartoffeln werden einfach gestampft, mit Mehl, Hefe und weiteren unkomplizierten Zutaten wie Milch und Wasser verknetet. 
Kartoffelbrot mit Dinkel & Walnüssen [Kartoffel-Reste vom Vortag verwerten]Wer gerne noch ein bisschen zu kauen hat, kann auch noch Walnüsse unterkneten.
Das Rezept hier habe ich übrigens von Tina vom Blog Küchenmomente. Ein weiteres Rezept, was ich auch von ihr probiert habe, sind die Hafer-Cookies mit Schokolade von neulich. Sehr empfehlenswert! :)
Kartoffelbrot mit Dinkel & Walnüssen [Kartoffel-Reste vom Vortag verwerten]Die Zutaten reichen für zwei kleine Brote oder ein großes. Ich habe eines mittlerer Größe sowie vier Brötchen herausbekommen.

Zutaten für ein großes Laib:
250 g Kartoffeln (geschält und gekocht)
575 g Dinkelmehl Typ 630
1 Pck. Trockenhefe
150 ml Milch
150 ml  Wasser
1 TL Salz
50 g Walnüsse, gehackt
Zubereitung:Die Kartoffeln in einer großen Schüssel stampfen. Das Mehl darüberstreuen. Hefe und Salz damit vermischen. Anschließend Wasser und Milch zufügen und alles mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.Zuletzt die gehackten Walnüsse unterkneten.Den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.Den Teig erneut durchkneten und in eine gefettete Kastenform setzen. Den Teigling nochmal 15 Minuten gehen lassen.Währenddessen den Ofen vorheizen auf 190°C Ober-/Unterhitze und das Brot 50-60 Minuten backen. Das Brot unbedingt frisch probieren!
Kartoffelbrot mit Dinkel & Walnüssen [Kartoffel-Reste vom Vortag verwerten]
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?
wallpaper-1019588
Hund frisst Schnee
wallpaper-1019588
Wie funktioniert die Rasenpflege nach dem Winter?