Karottenkuchen (vegan) mit Frischkäse-Creme (nicht vegan)

Karottenkuchen vegan

Letztes Wochenende hat mein Abteilungsleiter seinen Geburtstag gefeiert und natürlich wollte ich Kuchen mitbringen ;) . Schon seit längerem wollte ich endlich, endlich wieder mal einen Karottenkuchen (oder heißt es Möhrenkuchen?) machen. Am liebsten die klassische Kombination: Carrot Cake with Cream Cheese Frosting, Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme auf deutsch.

Der letzte Karottenkuchen, den ich gemacht hatte, liegt sicherlich schon zwei Jahre zurück – nämlich noch vor der Zeit, als ich mich mit veganem Backen auseinandergesetzt habe. Den Karottenkuchen vegan zu backen war easy. Aber die Frischkäse-Creme? Allein schon aus Zeitgründen (ein Nachmittag inklusive einkaufen) entschied ich mich, einfach die Frischkäse-Creme zu machen. Ich entschuldige mich bei meinen lieben veganen LeserInnen, die dieses Mal nur ein zur Hälfte veganes Rezept bekommen.

Rezept für ein Standard-Backblech 30 cm x 40 cm

Karottenmischung:

500 g Karotten
200 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mohn, gemahlne
Schale einer BIO-Zitrone
1/4 TL Nelkenpulver oder 1 Nelke, gemörsert
1/2 TL Zimtpulver
1 EL Zitronensaft

Mehlmischung:

400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Natron
1/4 TL Salz
240 g Rohrzucker

Flüssigkeiten:

150 ml Öl
500 g Soja-Joghurt, geschmacksneutral
2 EL Apfelsaft

Frischkäse-Creme (Cream Cheese Frosting):

200 g Frischkäse
40 g Pflanzenmargarine
750 bis 800 g Puderzucker (ich habe 770 g benötigt, das kann aber von Luftfeuchtigkeit etc. abhängen)
1/2 TL Zitronensaft

Equipment:

Küchenwaage
Messbecher
Messlöffel
Sparschäler
Küchenreibe oder Küchenmaschine mit entsprechendem Aufsatz
2 Rührschüsseln
Esslöffel, Kochlöffel oder Teigschaber
Sieb
Schneebesen
Backpapier
Palette oder Tortenheber
Handrührgerät oder Küchenmaschine (für die Frischkäse-Creme)

Karottenkuchen

  1. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
    Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Den Backofen auf 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen. Heißluft würde ich bei dem Kuchen nicht machen, weil der Kuchen dadurch zu stark austrocknet.
    Ofen vorheizen
  3. Karotten waschen (jaja, ich weiß, man putzt Möhren ;) ) und schälen.
    Karotten schälen
  4. Karotten entweder auf einer Küchenreibe oder mit einer Maschine raspeln. Ich bin faul, ich nutze den Aufsatz zu meinem Handrührgerät.
    Karotten raspeln
  5. Die geriebenen Möhren in eine Rührschüssel geben (vorzugsweise eine Edelstahl- oder Glasschüssel, da Möhren weiße Plastik-Rührschüsseln sehr leicht verfärben und man das nicht mehr rausbekommt). Die weiteren Zutaten der Karottenmischung dazu geben und mit einem Esslöffel, Kochlöffel oder auch Teigschaber gut verrühren und zur Seite stellen.
    Zutaten unter A
    Zutaten unter A verrühren
  6. In eine zweite Rührschüssel alle Zutaten der Mehlmischung außer den Rohrzucker (weil die Zuckerkristalle meistens zu groß für die Siebe sind) sieben. Den Rohrzucker danach dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Zur Seite stellen.
    Mehlmischung
  7. Alle Zutaten unter Flüssigkeiten im Messbecher mit einem Schneebesen verrühren. Der Soja-Joghurt verbindet sich dabei sehr schön mit dem Öl und dem Apfelsaft.
    Flüssigkeiten verrühren
    Flüsskeiten verrühren
  8. Die Flüssigkeitemischung nun zur Karottenmischung geben und gut verrühren.
    Flüssigkeitsmischung dazu geben
    Karottenmischung
  9. Nun die Mehlmischung dazu geben und mit einem Kochlöffel oder Teigschaber nur so lange verrühren, bis alle Zutaten feucht sind.
    Mehlmischung dazu geben
  10. Den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und mit einer Palette oder einem Tortenheber glattstreichen (leider habe ich vergessen, davon ein Foto zu machen). Im Ofen ungefähr 40 Minuten backen. Danach auf einem Rost (ich nehme einfach das vom Backofen) auskühlen lassen.
    Karottenkuchen vom Blech

Frischkäse-Creme (Cream Cheese Frosting):

  1. Frischkäse, Pflanzenmargarine in eine Rührschüssel geben. 500 g des Puderzuckers in die Rührschüssel sieben (wichtig!). Mit dem Handrührgerät mit Rühraufsätzen schlagen. Nach und nach den restlichen Puderzucker rein sieben, bis eine steife Konsistenz erreicht ist, d.h. bis die Spitzen, die durch das Herausziehen der Rühraufsätze entstehen, nicht oder nur sehr langsam umfallen. (Sorry, leider habe ich vergessen, davon ein Foto zu machen…).
  2. Nun die Creme auf den abgekühlten Kuchen geben und mit einer Palette oder einem Tortenheber verstreichen.
    Frischkäsefrosting aufstreichen
    Frischkäsecreme verstreichen
  3. Nun in Stücke schneiden und fertig! Oder…? Ihr könnt entweder jetzt gekaufte Möhren-Deko darauf verteilen oder die Möhrchen selbst machen. Wie das geht zeige ich euch dann im nächsten Artikel!

Nährwerte für das gesamte Blech ohne Frischkäse-Creme:

5815 kcal
93.9 g Eiweiß
636.9 Kohlenhydrate
- 249.7 g Zucker
321.4 g Fett
- 26.9 g gesättigt
9.9 g Natrium

Nährwerte für die Frischkäse-Creme*:

3973 kcal
11 g Eiweiß
774.5 g Kohlenhydrate
- davon 768.5 g Zucker
84 g Fett
- 9.6 g gesättigt
0.02 g Natrium

*Angabe für 770 g Puderzucker

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Nektarinen-Streusel-Kuchen (vegan, laktosefrei)Rhabarber-Upside-Down-Kuchen (vegan, laktosefrei)Beeren-Schnitten mit Streuseln (vegan, laktosefrei)Süßkartoffelkuchen mit Mandeln (vegan, laktosefrei)Death by Chocolate Cakeinvasion-Style ^^ (vegan,…

wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze