Karotten-Ananas Gugelhupf

Karotten-Ananas Gugelhupf
Jetzt habe ich schon eine Ewigkeit mehr einen Gugelhupf gebacken. Irgendwie hatten die saisonalen Obstsorten eindeutig den Vorrang, mit denen etwas zu Backen als diversen Konservendosen, die ich immer für Notfälle zu Hause habe. Aber dieser Karotten-Ananas Gugelhupf stand schon länger auf meiner Backliste. Dass ich den Gugelhupf dann endlich gebacken habe war dann eine Ananasdose schuld, die sich in meinem Vorratschränkchen regelrecht in den Vordergrund gedrängt hat. Gut, dann dachte ich mir mache ich ihr den Gefallen und verarbeite sie. Geschmacklich ist der Gugelhupf wirklich saftig geworden, allerdings hat er nicht ganz so meinen persönlichen Geschmacken getroffen. Mein Vater war richtig beigeistert. Aber hier sieht man wieder: Geschmäcker sind verschieden.
Karotten-Ananas Gugelhupf Karotten-Ananas Gugelhupf Karotten-Ananas Gugelhupf Karotten-Ananas Gugelhupf

Zutaten für 1 kleinen Gugelhupf Zubereitung


2 große Karotten
1/3 Dose
2 Eier
67 g weiche Butter
130 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
67 g Mandeln, gerieben
165 g Mehl
1/2 P.  Backpulver
Karotten raspeln. Ananasstücke halbieren.
Eier zusammen mit der Butter cremig rühren. Zucker, Vanillezucker und geriebene Mandeln gut unterrühren. Anschließend das Mehl vermischt mit Backpulver sowie die Karottenraspel zufügen und verrühren. Zuletzt die Ananasstücke unterheben.
Den Teig in eine ausgefettete und bemehlte kleine Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 30 bis 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Aus der Form stürzen, erhalten lassen und mit Staubzucker bestäuben.




wallpaper-1019588
DIY - Bauchtaschen Upcycling | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Flüge zwischen den Inseln werden ab 8. Juni Realität
wallpaper-1019588
Apple verdoppelt Preis für RAM-Update
wallpaper-1019588
[Rezension] Andreas Winter „Heilen durch Erkenntnis“