Karin Krog – Modern Jazz aus dem Norden

Die norwegische Jazzsängerin Karin Krog wurde am 15. Mai 1937 in Oslo geboren.

Nach ersten Auftritten im Laufe der 1950er Jahre gründete sie ab 1960 eigene Bands.

1963 erschienen erste Schallplattenaufnahmen, 1964 ein erstes Soloalbum mit dem Titel “By Myself”.

Die enge Zusammenarbeit mit skandinavischen und anderen Jazzgrößen wie Jan Garbarek, Niels Henning Oersted-Pedersen oder Kenny Drew machte Krog schnell zu einem Begriff in der nordischen Jazzszene.

Sie gastierte auch beim Montreux-Jazzfestival oder der Jazz Jamboree Warschau.

Krog arbeitete auch mit vielen westdeutschen Rundfunkanstalten zusammen udn beteiligte sich immer wieder an europäischen Konzerten oder Auftrittsreihen.

Ab den 1990er Jahren war die Sängerin auch vermehrt in Kirchenkonzerten zu hören.

1975 wurde sie von der European Jazz Federation zur Sängerin des Jahres gewählt.

Ihr letztes Album erschien 2003 in Cooperation mit dem Steve Kuhn Trio.



wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]