Kantinenmoment reflektiert

Was ich mag: Techniker, Küchenpersonal, Coach und Hauptakteure tragen nichts vor sich her. Man hat nicht den Eindruck, dass irgendjemand meint er wäre auserkoren oder gar den Anspruch auf die „einzig wahre Kunst“ erhebt. Der Ton ist zuweilen rau. Dekadenz nicht zu finden. Man macht das was man tut zu 100 Prozent, man will Perfektion. Man stellt sich in den Dienst der Sache , durchaus mit Enthusiasmus  und ohne abzuheben und es entsteht: etwas Magisches, Federleichtes, Perfektes. Denke oft an Barrault.

So zu arbeiten wäre ein Ziel.


wallpaper-1019588
Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Mohn-Dressing
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Impressionen einer Autorin... Oder die simple Frage: Warum zum Teufel bekommt man ständig einen Knüppel ins Genick?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazell Basilika Morgenstimmung
wallpaper-1019588
Weibliche Hybridwesen
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Samstagseintopf mal süß – Milchreis mit Dosenpfirsichen
wallpaper-1019588
Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer mit Benny #01