Kambodscha und die Tempel von Angkor

Ja und heute der Bericht zu Kambodscha, leider sind die 4 Tage hier auch schon wieder vorbei und morgen gehts weiter nach Thailand zurück…
Aber besser zu unseren Erlebnissen hier. Unser Tuktuk Fahrer Mr Minh hat uns sicher durch die Tempelanlagen von Angkor, ueber rund 200km umhergefahren. Haetten wir ihn nicht gehabt waeren wir bei den 35 Grad hier gestorben, der kühle Fahrtwind war immer eine Erfrischung.
Als Erstes haben wir den bekanntesten, schönsten und wohl auch grössten Tempel der Erde, Angkor Wat, angeschaut. Im Innern erheben sich die berühmten 5 Tuerme im typischen Khmerstil. Ueber unglaublich steile Steinstufen konnte man auf den mittleren Turm klettern. (dies haben wir noch mindesten bei 10 anderen Tempeln gemacht, puuuuh wie anstrengend). Von da oben hatte man eine herrliche Aussicht ueber den Dschungel und den Wassergraben rund um den Komplex. Es war zu jener Zeit Tradition, dass jeder Koenig von Angkor eine neue Anlage errichten musste. Somit gibt es ueber 200 Stueck, die nur wenige Kilometer auseinander liegen. Als nächstes haben wir Angkor Thom besucht. Der Bayon Tempel besteht aus 54 Tuermen, die jeweils mit 4 riesigen Gesichtern versehen sind.  Man fuehlte sich überall beobachtet. Danach ging es in den berühmten Dschungeltempel Ta Phrom, der von einigen riesigen Bäumen überwuchert wird. Hier fanden auch die Dreharbeiten von Tomb Raider statt. Einfach genial wie sich die Natur so langsam seinen Platz zurückholt.
Heute Morgen sind wir 4:30 Uhr aufgestanden um den Sonnenaufgang am See vor Angkor Wat zu geniessen. Einfach genial wie sich der Himmel von blau, rot, gelb, orange zu strahlend blau gefärbt hat. Leider waren an diesem Punkt sehr viele Chinesen, die uns schon wieder zur Weissglut getrieben haben. Allgemein wimmelte es hier von ihnen, da alle frei hatten wegen Chinesisch Neujahr.
Des Weiteren waren wir im Landminen Museum, betrieben von Herrn Aki Ra, der selbst als Kind im Krieg tausende Minen legen musste und heute DER Spezialist fuer das Entschärfen dieser grausamen Waffe ist. Heute liegen immer noch 5-6 Mio Mienen ueber Kambodscha verstreut und es verletzen sich jedes Jahr aufs neue Kinder beim Spielen oder Bauern in ihren Feldern.
Was kann man noch sagen!? Fuer mich war Kambodscha von Anfang das Highlight unserer Reise und dies hat sich vollkommen bestätigt. Trotz das es hier bisher am „teuersten“ war, waren die Leute hier wiederum viel netter als in Thailand, das Essen und das Hostel waren auch Weltklasse. Schade das es schon wieder vorbei ist.
Nachdem wir eine Nacht in Bangkok bleiben, fahren wir danach mit dem Zug in den Norden nach Chiang Mai. Bleiben dort 2 Tage und fliegen danach in den Sueden nach Phuket zum Baden und Schnorcheln.

Lasst es euch gut gehen und lest weiterhin fleissig.

 


wallpaper-1019588
Leise Maus für PC
wallpaper-1019588
Mass Gainer: Test & Vergleich (03/2021) der besten Mass Gainer
wallpaper-1019588
#1082 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #09
wallpaper-1019588
Protein-Shaker mit Pulverfach: Test & Vergleich (03/2021) der besten Protein-Shaker mit Pulverfach