Kalter Eistraum! Frozen Cheesecake mit Rotwein-Feigen

Kalter Eistraum! Frozen Cheesecake mit Rotwein-Feigen

cheese1 cheese11

Ein Eistraum zum Verlieben!

Glaubt mir, da verspreche ich euch nicht zu viel.

cheese20

Dieses Dessert ist ein ganz besonderer Liebling in der kalten Jahreszeit. Es muss ja nicht immer Kuchen, Torte oder ein warmer Auflauf sein. Ja ok, wenn draußen so kalte Temperaturen herrschen, ist so ein warmes Dessert schon ganz fein. Aber, nein! Heute nicht.

Es wird eisig und zwar in Form eines Cheesecakes mit Spekulatiuskekserl.

Ihr könnt die Spekulatius natürlich gerne selber backen. Das mache ich in der Vorweihnachstzeit immer liebend gerne, und das gleich am besten auf Vorrat. Oder ihr kauft ein paar gute Kekserl und packt diese in euren Cheesecake. Ich hatte noch eine Packung Mandel-Spekulatius von meinem letzten Amsterdam-Trip übrig. Die habe ich in einer der besten Patissieren Hollands ergattert und somit sind die Kekserl würdig in meinen Eistraum zu landen (ein paar Stück hab ich mir natürlich noch aufgehoben, falls mein Ingwertee nach ein paar Keksen ruft).

cheese42 cheese16

Der Herbst glänzt mit seinen schönen warmen Farben. Und mit typischen Früchten wie Feigen. Momentan müssen wir unsere Feigen noch im Supermarkt kaufen, aber ich hoffe und drücke meine Däumchen ganz fest, damit wir nächstes Jahr unsere Feigenbäume selber ernten können. Das wäre ein kleiner Traum von mir!

cheese33

Dieses Dessert ist wieder einmal ganz einfach gezaubert. Wir mischen zuerst unsere Cheesecake-Eismasse zusammen. Die Masse wird herrlich luftig und durch die Gewürze winterlich aromatisch.

Dann könnt ihr ganz fröhlich auf eure Kekserl losgehen und diese ein bisschen verhauen, bis sie zerbröselt sind (aber nicht zu fein – also die armen Kekserl nicht zu viel schlagen).

Für dieses Dessert nehme ich gerne eine schöne Gugelhupform, aber ihr könnt nach Belieben auch eine normale Springform mit Einsatz nehmen. Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt, dann legt die Form bevor die Masse reinkommt mit Frischhaltefolie aus. Dann habt ihr später beim Stürzen garantiert keine Problemchen und kommt bestimmt nicht ins Schwitzen, weil der Cheesecake nicht aus der Form huschen will.

cheese10 cheese45

Auf in den eisigen Cheesecake-Himmel!

Hier das Rezept:

Zutaten (für eine Gugelhupfform):

Für die Eismasse:

  • 4 Eier, getrennt
  • 120 g Zucker
  • Saft und Schale 1 Bio Zitrone
  • 200 g Frischkäse
  • 400 g Obers (Sahne)
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1/4 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 200 g Spekulatiuskekse

Für die Feigen:

  • 5-6 Feigen
  • 4 EL Zucker
  • 150 ml Rotwein
  • 2 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 1-2 EL Cassis, nach Belieben

Zubereitung:

  1. Die Kekse in einen Beutel geben und zerbröseln.
  2. Die Eidotter mit Zucker, Saft und Schale der Zitrone schaumig schlagen.
  3. Frischkäse, Zimt, Vanille und Ingwer unterrühren.
  4. Das Eiklar steif schlagen.
  5. Schlagobers cremig steif schlagen.
  6. Obers mit dem Eischnee unter die Frischkäsemasse heben.
  7. Den Boden einer Gugelhupfform (oder einer Springform) mit der Hälfte der Kekskrümel bedecken.
  8. Die Hälfte der Eismasse in die Form geben und verstreichen.
  9. Jetzt kommt wieder eine Schicht Kekse.
  10. Mit der restlichen Eismasse abschließen.
  11. Die Form für mind. 5-6 Stunden tiefkühlen.

Für die Feigen

  1. Den Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren.
  2. Mit Rotwein ablöschen. Sternanis und Zimt zugeben und bei kleiner Hitze einige Minuten einkochen lassen.
  3. Den Rotweinsirup etwas abkühlen lassen. Cassis unterrühren
  4. Die Feigen halbieren oder vierteln und in den Rotweinsirup legen. 2-3 Minuten ziehen lassen.

Jetzt geht’s an Anrichten

  1. Den geeisten Cheesecake aus dem Tiefkühler nehmen und ein paar Minuten antauen lassen.
  2. Auf einen großen Teller stürzen.
  3. Mit den Feigen und nach Belieben mit ein paar Spekulatiuskeksen servieren.
cheese46 cheese18

cheese40

Bei dieser süßen Gesellschaft ist unser rosa Hirsch heute auch ganz verliebt!

Handbemalt wie alles bei Gmundner Keramik springt er glücklich über Teller und Tassen und zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen!

Na habt ihr euch auch gleich in das rosa Hirsch Design verliebt? Wenn ihr mehr darüber lesen möchtet, dann einfach hier lang oder ihr stöbert in aller Ruhe den Gmundner Shop durch!

cheese43 cheese35

cheese19


wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün