Juni-Fazit

Juni-Fazit

Im Juni habe ich viel gelesen: 10 Bücher. Leider habe ich fast keine Leseeindrücke gepostet da ich mich vor lauter Stress schlecht konzentrieren konnte. Wie ihr sehen könnt, habe ich ein paar französische Bücher gelesen da ich gerne französische Autoren in meiner Muttersprache lese.


- L'amour dure trois ans  - Frédéric Beigbeder

- Washington Square - Henry James
- Demain - Guillaume Musso
- Le voisin - Tatiana de Rosnay- Complètement cramé - Gilles Legardinier
- Der Stundenzähler - Mitch Albom
- Herzgrab - Andreas Gruber
- Eldorado - Laurent Gaudé 
- Verrückt nach ihm - Helen Fielding
- Alles gut auf der Insel - Elina Halttunen

Mein Top des Monats war ohne zu zögern "Eldorado" von Laurent Gaudé, ein berührendes Buch über Menschen auf der Flucht, die ihr Leben riskieren um ihr Land mit Boot zu verlassen. Ein Kapitän, der sie an der Küste Siziliens abfängt und von ihren Schicksalen nicht unberührt bleiben kann. Dieses Buch ist übrigens bereits auf Deutsch erschienen.

Flop des Monats gab es leider nicht nur eins...sondern mehrere: "Washington Square" (für mich sehr langweilig), "l'amour dure trois ans" (auch langweilig) und "Verrückt nach ihm" (ich kam irgendwie nicht damit klar dass Bridget Jones plötzlich über 50 ist).Ich wünsche euch einen gesunden, glücklichen und sonnigen Juli! Und hoffentlich hat der Siebenschläfer unrecht, sonst werden wir einen sehr wechselhaften Juli.Liebe GrüßeMéditerranée

wallpaper-1019588
Emotionen bestimmen unser Leben
wallpaper-1019588
Ehrentag der Seekühe – der amerikanische Manatee Appreciation Day 2019
wallpaper-1019588
Japans Twitter lästert über Ariana Grandes Tattoo
wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?