Jungfernfahrt der Costa Venezia von Costa Asia

Jungfernfahrt der Costa Venezia von Costa Asia

Die Costa Venezia, die derzeit für Costa Asia auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone (Italien) gebaut wird, geht am 8. März 2019 auf Jungfernfahrt.

Auch deutsche Gäste können ab sofort die 53 tägige Jungfernfahrt der Costa Venezia von Triest in Italien nach Yokohama in Japan buchen.

Die Costa Venezia ist das erste Kreuzfahrtschiff von Costa das speziell für den chinesischen Markt entworfen und gebaut wurde. Nach ihrer Jungfernfahrt wird die Costa Venezia ausschließlich auf dem chinesischen Markt eingesetzt.

Die Jungfernfahrt führt über das Mittelmeer, durch den Suezkanal und das Rote Meer. Die Costa Venezia macht Stopps in Dubrovnik, Griechenland, Israel, Jordanien, Oman, Dubai, Abu Dhabi, Indien, Sri Lanka und Malaysia. Die letzte Etappe der Jungfernfahrt erleben die Costa Venezia Passagiere Singapur, Thailand, Vietnam, Hongkong, Taiwan und schließlich Japan.

53 Tage Jungfernfahrt ist Ihnen zu lang? Kein Problem die Reiseroute kann in drei verschiedene Etappen aufgeteilt werden: Triest-Dubai (20 Tage), Dubai-Singapur (18 Tage) und Singapur-Yokohama (17 Tage) oder auch als Kombination der drei Etappen gebucht werden.

Gastronomie an Bord der Costa Venezia
Neben der italienischen Küche bietet Costa traditionelle chinesische und asiatische Gerichte an und lädt Gäste ein, regionale Gerichte passend zu den Reisestationen zu entdecken.

Die Costa Venezia verfügt über 135.000 Bruttoregistertonnen und ist mit 2.116 Kabinen für insgesamt 5.260 Passagiere ausgestattet.

Die Preise für die Gesamte Jungfernfahrt beginnen bei 5299 Euro in der Innenkabine und wer die Suite mit Balkon buchen möchte ist mit 22799 Euro dabei. Pro Person inklusive Trinkgelder und zzgl. Anreise.

Mit der Indienststellung der Costa Venezia wird dann mit der Costa Fortuna eines der fünf Costa ​Schiffe, die derzeit in Asien im Einsatz sind, nach Europa zurück­kehren.

Das Schwesterschiff der Costa Venezia, ebenfalls exklusiv für den chinesischen Markt, wird von der Fincantieri Werft im Jahr 2020 an Costa übergeben.

Das nächste Kreuzfahrtschiff von Costa, die Costa Smeralda, wird im Oktober 2019 in Dienst gestellt.

Ralf für Kreuzfahrt 4.0 Jungfernfahrt der Costa Venezia zum Tagespreis buchen

wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching