Julie Peters - Der vergessene Strand

Julie Peters - Der vergessene StrandJulie Peters
Der vergessene Strand
480 Seiten, broschiert
Rowohlt
ISBN-13: 9-783499266645
 BuchinfoNur wer die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft leben.
Es ist nur ein kleines, unscharfes Schwarzweiß-Foto, das all ihre Hoffnungen zerstört. Amelie kann ihrem Zukünftigen nicht verzeihen, dass er bei einem Seitensprung ein Kind gezeugt und ihr nichts davon gesagt hat. Überstürzt macht sie sich auf eine Reise, um Abstand zu gewinnen. In Pembroke, einem Küstenstädtchen in Wales, will sie sich mit den Recherchen für eine Biografie über eine Countess ablenken, die dort vor über hundert Jahren lebte. Pembroke ist Amelie gleich merkwürdig vertraut. Fast hat sie das Gefühl, schon einmal hier gewesen zu sein. Aber die Einheimischen verhalten sich ihr gegenüber seltsam abweisend. Nur der junge Apotheker Dan ist ihr gleich sympathisch. Und bald erkennt sie, dass sie mehr mit Pembroke und der Geschichte der Countess verbindet, als sie ahnte…


Autoreninfo
Julie Peters, Jahrgang 1979, war Buchhändlerin und studierte Geschichte, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin und Übersetzerin.
Meine MeinungDas Cover finde ich sehr reizvoll. Damit meine ich nicht das Reizvoll, sondern es wäre in einer Buchhandlung in meiner Hand gelandet. Es hat etwas romantisches, etwas vergangenes und etwas gegenwärtiges. Ich weiss auch nicht warum, aber wäre dies eine Gemälde (wenn es das nicht schon ist), dann würde es hier bei mir hängen. Im nachhinein kann ich nur sagen, das es selbst sehr schön zu der Geschichte passt. Die Farben sind klar und die Titelschrift fügt sich sehr schön ein.


Hier erwartet euch eine Geschichte die in zwei teilen erzählt wird. Zum einen haben wir Amelie aus der Gegenwart und Anne bzw. ihre Schwester Beatrix aus der Vergangenheit. Natürlich dürft ihr hier eine Verknüpfung erwarten. nur wie sie ist, dürft ihr selbst lesen. Ihr wisst ja, ich verrate nicht zuviel.
Amelie arbeitet an der Geschichte von Beatrix und kommt nicht so weiter. Auch ihre Beziehung steht unter keinen guten Stern. Das alles treibt sie nach Pembroke, übrigens nicht nur für die Recherche) und dort findet alles seinen Anfang.


Julie Peters schreibt hier in einen flüssigen leicht zu lesenden Schreibstil. Durch den Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart wird eine Spannung aufgebaut, die sich mehr oder weniger straff durch die Story schlängelt. Mir hat es hier allerdings voll und ganz gereicht dabei zu bleiben. Die Art und Weise wird hier ja nicht neu erfunden, hätte aber doch so ein klein wenig mehr ausgearbeitet werden können. Ansonsten aber vollkommen okay.


Was historisches mit der Gegenwart zu verknüpfen finde ich wirklich sehr schön, vor allem wenn man beides gerne liest. Mir persönlich hat der historische etwas besser gefallen, was das Schreiben betrifft. Ich möchte nicht sagen, das Amelie irgendwie langweilig war. gar nicht. Mir gefallen solche Lebensgeschichten schon  sehr. Aber mit ein bisschen Farbe wäre Amalie vielleicht etwas hervorgetreten, denn sie ist eigentlich die Hauptprotagonistin. Auch von dem ein oder anderen hätte ich mir gern etwas mehr Einsatz gewünscht, um sie mehr einzubinden. Ansonsten fand ich die Charaktere sehr gut gezeichnet, so das man sich doch in dem ein oder anderen gut hineinversetzen konnte.


Zusammenfassend kann ich sagen, das mir das Buch sehr gut gefallen hat. Ein tolle Story mit einem leicht zu folgenden Schreibstil. Auch wenn es an Seiten etwas mehr hat, fand ich es für Zwischendurch sehr gut geeignet.


Ein Buch wo Vergangenheit und Gegenwart zusammenfinden. Spannend und doch zugleich empfindlich, was die Wahrheit betrifft. Toll.


wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Rafa Nadal spendet eine Million Euro für Sant Llorenç
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Hochfest Maria Empfängnis 2019
wallpaper-1019588
R.I.P. Dad
wallpaper-1019588
Tokyopops meistverkaufte Manga im November 2019
wallpaper-1019588
Mandel Marzipan Kekse aus Italien – Amaretti Morbidi