Julia Quinn, The Duke and I

Julia Quinn, The Duke and I

(c) Piatkus


339 SeitenPiatkusPaperbackEnglisch: medium | Vokabular: einige archaische AusdrückeHomepage der Autorin
Inhalt (lt. U4-Text):
'Men are sheep. Where one goes, the rest soon follow...' Lady Whistledown's Society Papers, 30 April 1813 After enduring two seasons in London, Daphne Bridgerton is no longer naive enough to believe she will be able to marry for love. But is it really too much to hope for a husband for whom she at least has some affection?Her brother's old school friend Simon Basset - the new Duke of Hastings - has no intention of ever marrying. However, newly returned to Enland, he finds himself the target of the many marriage-minded society mothers who remain convinced that reformed rakes make the best husbands.To deflect their attention, the handsome hell-raiser proposes to Daphne that they pretend an attachment. In return, his interest in Daphne will ensure she becomes the belle of London society with suitors beating a path to her door. There's just one problem, Daphne is in very real danger of falling for a man who has no intention of making their charade a reality ...
Zum Buch:Das Schema ist bekannt: Um sich einen Vorteil zu verschaffen, täuschen Held und Heldin eine Beziehung vor - und wollen natürlich doch mehr.In Julia Quinns Auftakt ihrer Bridgerton-Reihe bekommt die bekannte Geschichte aber doch einen neuen - und sehr gelungenen - Anstrich.
Daphne, Schwester von vier Brüdern und drei Schwestern, weiß wo der Hase läuft. Sie ist intelligent, witzig und alles andere als ein scheues Mauerblümchen. Dennoch findet sie nicht den richtigen Mann fürs Leben - auch wenn ihre Mutter noch so verbittert nach dem richtigen sucht. Da taucht Simon auf, Freund ihres ältesten Bruders und gerade zurückgekehrt nachdem ein Skandal ihn aus dem Land vertrieben hat. Es ist Liebe auf den ersten Blick - doch Simon hat sich geschworen, niemals zu heiraten. Er möchte seine Erblinie nicht weiterführen, um Rache an seinem verstorbenen Vater zu üben.
Simon ist in jeder Hinsicht Daphnes perfekter Gegenpart. Er hat viel Humor - und noch mehr Sarkasmus - ist überaus intelligent (Mathematiker!) und vor allen Dingen: gutaussehend!
Da es beiden entgegenkommt Simons und Daphnes Wünsche weit auseinandergehen (Daphne wünscht sich eine glückliche Ehe mit vielen Kindern; Simon will prinzipiell nicht heiraten), beschließen die beiden eine Beziehung vorzutäuschen. Das soll Daphne zu mehr Verehrern verhelfen und Simon vor den Avancen heiratsfähiger Damen bewahren.
Doch natürlich kommt alles anders als geplant. Beide fühlen sich sehr zueinander hingezogen und werden in einer kompromittierenden Position gesichtet ... und natürlich sind Daphnes Brüder der Meinung, dass eine Heirat nun unausweichlich ist. Und die wollen sie auch durchsetzen - mit allen Mitteln.
Sehr spannend und immer wieder gern gesehen ist der Auftakt der Geschichte mit Ausschnitten aus Simons Kindheit und Jugend. Man lernt seinen Charakter besser kennen und kann seine späteren Handlungen und Entscheidungen besser nachvollziehen. So litt Simon in seiner Kindheit an einem schweren Sprachfehler und stotterte - was für seinen Vater Anlass genug war, ihn als geistig minderbemittelt abzustempeln. Doch Simon überwindet sein Handicap und kann nicht nur flüssig sprechen, er wird auch ein erfolgreicher Geschäftsmann und kann bald für sich selbst sorgen.
Bei Julia Quinn gibt es viel zu lachen und zu schmunzeln. Sie versteht es, liebenswerte Charaktere zu schaffen, die einen sofort in ihren Bann ziehen und gespannt jede Seite umblättern lassen.
Ich oute mich als neuer Julia Quinn-Fan.
Julia Quinn, The Duke and I
Die Bridgerton-Reihe:The Duke and IThe Viscount Who Loved MeAn Offer From a GentlemanRomancing Mr BridgertonTo Sir Philip with LoveWhen He Was WickedIt's in His KissOn the Way to the Wedding


wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen