Jugendkriminalität

Wir kennen die uns gebetsmühlenartig gezeigten Videos von gewalttätigen Jugendlichen. Sie schlagen in Bahnschächten, an Haltestellen und in den Öffentlichen zu. Die Bilder sind ohne Zweifel grausam und es ist unverständlich, warum sie es tun. Ganz schrecklich ist auf jemanden draufzutreten, der schon am Boden liegt. Da gibt es nichts zu beschönigen. Es mag Erklärungen und Begründungen dafür geben. Eine Entschuldigung gibt es dafür nicht. Ich frage nicht, warum Jugendliche es tun. Ich frage, warum Menschen es überhaupt tun.
Politiker und Medien berufen sich vorzugsweise auf die PKS (Polizeiliche Kriminalstatistik). Das sind angezeigte vermeintliche Straftaten. Wohlgemerkt angezeigt und (noch) nicht bewiesen oder verurteilt. Jeder Polizist, der Anzeigen aufnimmt, kann ein Liedchen davon trällern, was die Leute alles anzeigen. Manch einer frönt dem Denunziantentum, der Rache, glaubt etwas oder wen gesehen zu haben.
Sie haben sicherlich von der Ausländerkriminalität gehört. Auch das beruht auf der PKS. Darin sind enthalten: Hier lebende "Migranten" (wobei ich mich frage, wo der Migrationshintergrund anfängt oder aufhört) oder "Ausländer". Ich mag beide Worte nicht und schlage Menschen anderer Herkunft vor. In diesen Zahlenwust werden mögliche Straftaten von Touristen oder Durchreisenden gepackt. Das sind meist Verkehrsdelikte. Bei uns leben Angehörige anderer Streitkräfte (hauptsächlich US-Soldaten) mit ihren Familien. Ihre vermeintlichen Straftaten werden mit einbezogen.
Würde man die Zahlen der bewiesenen verurteilten Taten veröffentlichen, ergäbe sich ein ganz anderes vermindertes Zahlenbild. Er erinnert mich an die Arbeitslosenzahlen. Während man sie beschönigt und nach unten rechnet, wird bei der Jugend- und Ausländerkriminalität nach oben gerechnet.
Warum erwähnt man nicht die Erwachsenenkriminalität? Ich habe eine Talk-Show gesehen, in der es hieß: Wer stoppt die jungen wahllosen Gewalttäter? Gegenfrage: Wer stoppt die älteren wahllosen Gewalttäter? Er hieß, jungen Gewalttätern stehe man zu viele Extras zu. Was ist mit älteren Gewalttätern?
Das Motiv ist oft: Sie wollten das Handy, das IPhone oder den MP3-Player des anderen haben. Wer hat sie zu Konsumhanseln gemacht? Wer stand stundenlang vor den T-Mobileläden, um das neuste IPhone von Apple zu ergattern? Wer hat dafür Reklame gemacht? Man muss unbedingt ein neues Auto haben, um nicht hinten anzustehen und konkurrenzfähig zu sein und wer nicht mit der neusten Mode geht, ist unten durch. Mein Haus, mein Auto, mein Pferd...
Eine Hauptzielgruppe der Werbung sind Kinder und Jugendliche. Schauen Sie sich kritisch die Werbespots mit Ihren Kindern an. Testen Sie, ob sie die Botschaften erkennen. Das habe ich gemacht. Ich musste ihnen nichts vorbeten. Sie haben es klar erkannt.
Gehen Sie in Spielzeugabteilungen oder Spielzeugläden. Man hat den Eindruck, man käme in ein Waffenarsenal. Unweigerlich muss ich an Loriots Sketch denken: Wir bauen uns ein Atomkraftwerk.

Die Szene in dem Spielzeugladen ist durchaus realistisch.
Schauen Sie sich das TV-Programm an. Krimis, Action, Thriller, Mord, Totschlag, Kriminalität. In den 70er Jahren kam ein Film in die Kinos, der Aufsehen erregte. Uhrwerk Orange. Manche haben ihn als Prophezeiung gesehen. Er wurde teilweise verboten. Meine Brut hat bei der brutalen Vergewaltigungsszene nicht mehr sehen wollen. Das ist "nichts" im Vergleich zum heutigen Programm.

Bevor wir "die" Jugend verurteilen, sollten wir uns an die eigene Nase fassen und vor der eigenen Haustüre fegen. Vorbildfunktion. Wir können den jungen Menschen predigen, was wir wollen. Wenn wir es nicht vorleben, ist es Perl' vor die Säue geschmissen. Was glauben Sie, was mir meine Blagen erzählen, wenn ich mich nicht an aufgestellte Regeln halte.
Es wurde wegen Doktortiteln gelogen und betrogen. Abgestritten, beschönigt, relativiert. Medien und Politiker verarschen uns. Blogger haben angefangen die Aufgabe der Medien zu übernehmen, weil sie es ankotzt, was man uns tagtäglich verkaufen will. Es wird gehetzt, was das Zeugs hält und hören Sie mir bloß mit dem EHEC-Virus auf. Wenn wirklich mal eine bedrohliche Epedemie oder Pandemie auftreten sollte, wer nimmt das noch ernst? Vielleicht ist das auch Sinn der Angelegenheit (mal verschwörungstheoretisch gesehen)?
Aus einem Schülerstreich macht man heute ein Drama. Ich "liebe" Elternstammtische und -abende. Mit ernster Stimme: Kind x hat die Stecker der Computer gezogen. Um Himmels Willen, nein. Es wird diskutiert, ob das Kind eine Therapie braucht. Kind Y hat mit Papierkügelchen geworfen. Das wird wahrscheinlich mal ein Schwerverbrecher. Eltern sagen: "Mein Kind verhält sich so weil das andere Kind sich so oder so verhält." "Prima", wenn man den Kids das vermittelt. Du kannst dich noch so daneben benehmen, schuld sind die anderen.
Aus einem lebhaften Kind wird heute ein therapiebedürftiges verhaltensauffälliges Kind, das man medikamentös behandeln muss. Schnelle Diagnose: ADHS.
Bei einer Familienfeier sollte mein Neffe ins Gebet genommen werden. Er wird streng katholisch erzogen. Er hatte seine Eltern angelogen. Er ging nicht zu einem Freund, sondern zu einem Disconachmittag. Mal schnuppern. Ich wusste es. Die Eltern sind ihm nachgefahren. Herr Familienobermoralapostel sagte, man dürfe nicht lügen und sollte sich immer an die 10 Gebote halten. Ich: "Dann fange du mal an." Er schaute irritiert, nahm mich zur Seite und wollte wissen, was ich meine. Ich: "Du betrügst seit Jahren deine Frau, also erzähle ihnen nichts von Ehrlichkeit und den 10 Geboten, wenn du das nicht lebst." Das war der Freispruch für meinen Neffen.
Ich verabschiede mich für heute mit einer Szene aus der Regionalbahn. In das Abteil stiegen großkotzige Jugendliche ein. Die muskelbepackten Arme sahen aus, als hätten sie Rasierklingen darunter. Da ich ganz gut Fremdsprachen verstehe, (bringt ein Mulitkultischeißer halt mit sich) verstand ich, was sie sagten. Wir war klar, dass sie auf Ärger aus waren. Neben mir stand ein Mann. Typ: Deutsche Eiche. Ca. 2 m groß. Kräftig, ein Hüne. Ich sagte ihm, dass es Ärger geben wird und ich mir seine Unterstützung wünsche. Er antwortete in gebrochenem Deutsch mit skandinavischem Akzent und versicherte mir seine Unterstützung. Die Burschen rempelten sich durch das Abteil, blieben in der Mitte stehen und sagten provokant: "Na, ihr Nazis". Ich: "Na, ihr Armenier- und Kurdenkiller." Stille, die Kinnladen fielen herunter. Er: "Hömma Alde, zu der Zeit haben wir nicht gelebt." Ich: "Hömma Alder, zur Zeit des 3. Reiches haben wir auch nicht gelebt, also was? Soll ich dir und deinen pöbelnden Kumpels alle historischen Sünden deiner Vorfahren sagen?" Er: "Hömma Vot...." Weiter kam er nicht. Der Hüne hatte ihn gepackt. Am Kragen und ließ ihn in der Luft baumeln. "Alter" Schwede. Es war ein Schwede.
Menschen im Abteil standen auf. Ich bin ein gebürtiger Spanier, Italiener, Niederländer, Grieche, Brite, Pole, Russe, etc. und ihr nennt uns Nazis. Öhhm. An der nächsten Station sind die Pöbler ausgestiegen. Geht doch!

wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht
wallpaper-1019588
Fujifilm patentiert faltbares Kamera-Smartphone
wallpaper-1019588
Schnapsgläser Test 2021: Vergleich der besten Schnapsgläser
wallpaper-1019588
Topflappen Test 2021: Vergleich der besten Topflappen