José Ignacio – Uruguays Nobelort

Leuchtturm von José Ignacio ( © Sophia Weiss)

Leuchtturm von José Ignacio ( © Sophia Weiss)

Uruguay ist eines der ursprünglichsten und landschaftlich unberührtesten Länder Südamerikas. Kantige Felsen und sattes Grün im Mix mit weiten, cremeweißen Stränden neben wilder Brandung. Der kleinste spanischsprachige Staat Südamerikas ist ein Paradies für Surfer und Naturliebhaber, das allmählich auch andere international Reisende mit einem Hang für unberührte Landschaft, außergewöhnliche Architektur und zeitgenössische Kunst für sich entdecken.

Der kleine Ort José Ignacio im Westen Uruguays liegt etwa 40 km von berühmten Punta del Este entfernt. Auf einer kleinen Halbinsel, die sich 2km lang und 800m breit in den Atlantik schiebt, ist die Stadt angesiedelt. Ein idyllischer Badeort, der von Anbeginn wohlhabende Montevideaner und Argentinier, die auf der Suche nach Ruhe und Privatsphäre waren, faszinierte. Mittlerweile entwickelt sich das einst verschlafene kleine Fischerdorf zu einer der exklusivsten Adressen Uruguays. Obwohl die Straßen aus Lehm sind, es keine großen Geschäfte, grellen Reklameschilder und nicht mal einen Geldautomaten gibt, wird José Ignacio als einer der “schicksten Flecken Lateinamerikas” bezeichnet.

Sonnenuntergang in José Ignacio ( © Sophia Weiss)

Sonnenuntergang in José Ignacio ( © Sophia Weiss)

Einen schönen Ausblick über die Region bis nach Punta del Este hat man vom 1877 erbauten Leuchtturm, der gleichzeitig das Wahrzeichen von José Ignacio ist. Er befindet sich auf einem direkt ins Meer ragenden Felsen und wurde an dessen höchstem Punkt errichtet. An beiden Seiten des Felsens öffnen sich natürliche Buchten mit goldenen Sandstränden. Genau wie in Punta del Este gibt es auf der einen Seite den ruhigeren windgeschützten La Mansa Strand und auf der anderen Seite den La Brava Strand mit seiner stärkeren Brandung. Die Felsspitze ist ein perfekter Ort zum Angeln und lokale Restaurants beziehen von hier ihren frischen Fisch. Im Laufe der Jahre hat sich so aus dem kleinen, ruhigen Ort ein kulinarisches Zentrum entwickelt, in dem einige der besten Restaurants von Uruguay beheimatet sind. Eines der Restaurants am Strand wurde vom berühmten britischen Magazin „Restaurant“ sogar zu den besten 50 Restaurants Lateinamerikas gekürt und landete 2013 sogar auf den 20. Platz.

Nicht weit vom Strand entfernt liegen beeindruckende Süßwasserlagunen, die man leicht zu Fuß erreichen kann. Hier hat man die Möglichkeit, eine Vielzahl an Vögeln in allen erdenklichen Farben zu beobachten. Bemerkenswert ist aber vor allem, dass die in der Sonne glitzernden Lagunen nur knapp 200 Meter vom Meer entfernt liegen und mit Süßwasser gefüllt sind.

Die charmante Innenstadt mit ihrem natürlichen Umfeld sowie die friedvolle und entspannte Atmosphäre machen José Ignacio zu einem attraktiven Ausflugsziel, welches sie mit einer maßgeschneiderten Reise besuchen können.

Tagged as: José Ignacio, Punta del Este, Südamerika, Uruguay, Uruguayreise


wallpaper-1019588
Rotwölfchen
wallpaper-1019588
[Manga] JoJo‘s Bizarre Adventure – Phantom Blood [1]
wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]