John Locke – erstes unabhängiges Mitglied im Kindle Million Club

Was ist so bemerkenswert daran? Erstens: Mitglied wird man, sobald man über 1 Million Kindle-Bücher verkauft hat. Zweitens: Locke verlegt seine Bücher im Selbstverlag. Damit ist er der erste selbstverlegte Autor, der in diesen Klub aufgenommen wird – aber er wird bestimmt nicht der letzte sein. Übrigens: wie ich hier und J.A.Konrath hier bemerkt haben, gilt Locke für die Schriftstellervereinigung Mystery Writers of America nicht als richtiger Schriftsteller. Für die Leser offensichtlich schon – ich frage mich, was im richtigen Leben mehr zählt.   Related posts:Die Dinosaurier sind tot. Empfohlene Preisgestaltung für Kindle-Books John Steinbeck – Von Mäusen und Menschen Related posts:
  1. Die Dinosaurier sind tot.
  2. Empfohlene Preisgestaltung für Kindle-Books
  3. John Steinbeck – Von Mäusen und Menschen

wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Bohren und Der Club Of Gore: Neue Duftmarke
wallpaper-1019588
[Rezension] "Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!", Dylan Thuras/Rosemary Mosco/Joy Ang (Loewe)
wallpaper-1019588
Von der Wuhlheide nach New York und das Fahrrad, daß nirgends hinfährt. Das lief im November 2019!
wallpaper-1019588
Abgeschobene Asylanten haben in Deutschland 6 Millionen Euro Schulden