John Kirkpatrick – "Sheepskins"

Aus meinem CD-Regal [9]

John Kirkpatrick – Sheepskins

John Kirkpatrick, eines der Urgesteine der englischen Folk-Szene, ist ein exzellenter Spieler des Akkordeons bzw. Melodeons und der Concertina. Er fühlt sich dem Morris Dance, einem in Großbritannien beliebten „Folk Dance“, sehr verbunden und hat schon früh in seiner musikalischen Laufbahn ein Album ausschließlich mit Morris Dance-Stücken vorgelegt: „Sheepskins“ wurde ursprünglich 1988 als Kassette präsentiert, bevor dann 1993 die gleichnamige CD erschien. Es enthält Morris Dance Music aus der Graftschaft Shropshire in den englischen West-Midlands und bedient sich des Repertoires der Shropshire Bedlams und Martha Rhoden’s Tuppenny Dish. Alle Aufnahmen sind Solostücke, gespielt auf bass-, baritone und treble Anglo Concertinas bzw. dem ein- oder zweireihigen Melodeon.

Auf Sheepskins sind 16 Titel versammelt, die anzuhören einfach Spaß macht. Wenn jetzt zufällig eine Morris Dance Gruppe vorbeigezogen käme, könnte ich glatt in Versuchung kommen, mitzumachen… Na ja, die „Gefahr“ ist nicht allzu groß.

Ausführliche Informationen über John Kirkpatrick und seine Musik finden sich auf seiner Homepage.


wallpaper-1019588
CD-REVIEW: DOTE – Centre Court [EP]
wallpaper-1019588
Europa ohne christliche Werte nicht denkbar - - - Denn siehe, Vater Staat braucht Mutter Kirche 😇
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
Halbneger
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit