John Boyne - Der Junge mit dem Herz aus Holz

Hallo ihr Lieben!
John Boyne - Der Junge mit dem Herz aus Holz
John Boyne - Der Junge mit dem Herz aus HolzNoah Barleywater ist 8 Jahre alt als er von zu Hause aufbricht. Er macht sich auf die Reise, er will Abenteuer erleben. Er wandert so dahin und erlebt da schon ein paar ziemlich seltsame Dinge. Da hüpft doch unter anderem wirklich ein Baum auf die Seite, als er einen Apfel pfücken will... Mit großem Hunger und müden Beinen landet Noah in einem Spielzeugladen. Der Laden ist etwas schrullig und seltsam. Da gibt es z.B. ein Glöcken über der Tür, das immer wieder mal vergisst zu läuten wenn man eintritt, oder eine Tür, die immer dorthin hüpft, wo man sie gerade braucht. Der Besitzer des Ladens, ein älterer Herr, heißt Noah willkommen und die beiden schließen Freundschaft. Die vielen Marionetten im Laden schüren Noahs Neugier und als er im oberen Stock des Hauses eine Kiste mit weiteren Marionetten findet, fängt der alte Mann an, Noah Geschichten zu erzählen... zu jeder Marionette in der Kiste eine Geschichte. Langsam erfährt man dann auch als Leser, warum Noah wirklich von zu Hause weggelaufen ist. Durch den alten Mann und die Gespräche der beiden, überlegt Noah aber dann ernsthaft, doch wieder nach Hause zurückzukehren,... bevor alles zu spät ist. Gibt es ein Happy End?
Die Geschichte von Noah ist sehr traurig und hat mich schon berührt. "Der Junge mit dem Herz aus Holz" ist aber auf keinen Fall ein sehr düsteres, trübseliges Buch. Man wird als Leser gleich schon von Beginn an in eine tolle Fantasiewelt hineingezogen. Die Dialoge zu Beginn sind schon witzig und zum Schmunzeln.
Nach und nach kommt man auch immer mehr dahinter, wer denn der alte Mann ist und was für eine sehr bekannte Geschichte in dieses Buch eingewoben wurde. Die Auflösung in diese Richtung hat mich wahnsinnig gefreut. :)
Das Buch ist für all jene interessant, die vielleicht ab und zu ein bisschen mehr Mut gebrauchen können und sich trotz schwerer Lasten auf den Schultern, traurigen und unangenehmen Dingen stellen wollen und auch müssen.
Durch den sehr einfachen Schreibstil scheint es vielleicht so, dass das Buch eher an Kinder und Jugendliche gerichtet ist - aber ich bin hier ganz fest der Meinung, dass das Buch auch Erwachsenen schon ganz viel geben kann.
Ganz liebe, sonnige Grüße
mara

wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln