Johannas Kirschkuchen mit Marzipan

Ich glaube ich habe euch von Johanna schon mal eher erzählt, oder? Doch, doch, das hab' ich bestimmt! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich euch Johanna und ihre tolle Seite "My tasty little beauties" vorenthalten habe.. Soo egoistisch bin ich ja nun mal echt nicht! Auf jeden Fall, Dank unserer reichhaltigen Kirschernte und Johanna, bekommt ihr nun diesen oberleckeren Kirschkuchen mit Marzipan präsentiert! Das Originalrezept findet ihr hier und ich hab's auch nicht verändert, denn es ist perfekt so, wie es ist! Oh nein, mir ist doch noch eine klitzekleine Änderung eingefallen.. Na? Wer findet sie? ;-)
Johannas Kirschkuchen mit Marzipan
Johannas Kirschkuchen mit Marzipan
Zutaten:
  • 200 g + mehr Kirschen als Deko
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Puderzucker
  •  1-1,5 EL Milch
 Johannas Kirschkuchen mit Marzipan
Zubereitung:
200 g Kirschen waschen & entsteinen. Eine kleine Kastenform (ca. 20 cm) gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Marzipanrohmasse in eine Schüssel reiben. Butter dazugeben und auf niedriger Stufe verrühren. Nach und nach Zucker, Vanillinzucker & Eier uner ständigem Rühren hinzugeben. Mehl und Backpulver mischen, ebenfalls unterrühren, so dass eine gleichmäßige Masse entsteht. Der Teig ist etwas "zäher", aber das wird benötigt, damit nicht alle Kirschen nach unten sinken.
Ein Drittel des Teiges in die Form füllen und glatt streichen. Die entsteinten Kirschen zum restlichen Teig geben, gut vermengen und ebenfalls in die Form geben. Erneut etwas glatt streichen. Wenn es nicht so gut gelingen will, die Rückseite eines Löffels benutzen, ich spüle ihn dann immer unter Wasser ab und verstreiche den Teig erneut.
Den Kuchen nun bei 180 Grad für ca. 40-45 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen gute 30 Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Auf einem Rost zu Ende abkühlen lassen.
Die Milch nach und nach zum Puderzucker geben, ich verwende dafür immer ein schmales, hohes Gefäß und schlage es mit dem Mixer auf, so entsteht ein toller, satt-weißer, Guss. Diesen dann auf dem Kuchen verstreichen, etwas antrocknen lassen und mit den restlichen Kirschen dekorieren.
Auflösung des "Da-ist-was-anders-Rätsels":
Johannas Kirschkuchen mit Marzipan

wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
In „Bild“: Leichte Atemprobleme – wenig später sind die Patienten tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Die Dimension des Corona-Sterbens wird dramatischer
wallpaper-1019588
Spitäler laden Tote in Kühllaster – oft in der Öffentlichkeit
wallpaper-1019588
Netflix: Weitere „Ghibli“-Titel sind ab sofort verfügbar