Jogging Routine

In diesen 30 Tagen mache ich eine Challenge, die sich ,,From Walker to Runner'' nennt und die ich euch auch bei meinen Workout Challenges verlinkt habe. Seit ich diese Challenge entdeckt habe, macht mir das Joggen Spaß, da man sich einfach langsam aufbauen kann und nicht immer gleich Seitenstechen bekommt, wie es mir früher immer gegangen ist.

Ich habe in diesem Beitrag auch 4 interessante Fakten übers Laufen für euch !

1. Laufen macht schlau:

Läuferhirne seinen besser durchblutet, Sportler könnten sich deswegen besser konzentrieren. Die regelmäßige Bewegung schule das Gehirn, weil es Koordinationsarbeit leisten müsse.2. Krebsrisiko verringert sich:Regelmäßiger und möglichst intensiver Sport gilt als wichtiger Faktor, um das Krebsrisiko zu senken.3. Laufen stärkt die Knochen:Regelmäßige Belastung härtet die Knochen, lautet die gängige Annahme. Wer viel Sport treibt, zum Beispiel läuft, fordert und fördert sein Skelett und baut Knochenschwund vor.
4. Laufen schützt vor Allergien:Durch regelmäßiges Joggen werden Blutgefäße dehnbarer, und die Leber ist dadurch in der Lage, Schadstoffe schneller aus dem Körper zu entfernen.
Jogging Routine
Jogging Routine
TIPPS FÜR DAS JOGGEN:
  1. Der richtige Laufschuh. Bevor losgejoggt wird, sollte unbedingt ein richtiger Laufschuh besorgt werden. Schlechte Laufschuhe, die womöglich gar nicht zum Joggen gedacht sind, schädigen die Füße und verderben den Spaß.
     
  2. Nichts überstürzen. Zu Beginn des Lauftrainings neigt man gerne dazu, sich selbst und den Körper zu überschätzen. Gerade am Anfang empfiehlt es sich aber, mit kurzen Strecken zu starten und sich nicht zu überfordern.
     
  3. Dehnen. Bereits vor dem Start sollte die Fuß- und Beinmuskulatur gut gedehnt werden. Das beugt nicht nur einem Muskelkater vor, sondern bereitet die Muskeln und Sehnen auf das anstehende Training vor.
     
  4. Körperhaltung, Technik und Seitenstechen. Zu lange Schritte führen schnell zu Überanstrengung und ermüden die Gelenke. Besser sind kleinere, abrollende Schritte. Sollte während des Trainings Seitenstechen auftreten, kann das an zu deftigem Essen kurz vor dem Laufen oder an einer falschen Atemtechnik liegen. Das Tempo zu verringern und tief durchzuatmen kann helfen.
     
  5. Trinken. Locker auszulaufen und die Muskeln und Sehnen zu dehnen, gehört ebenso dazu wie ausreichend zu trinken. Vor allem um Kreislaufproblemen vorzubeugen und dem Körper die verlorene Flüssigkeit zurückzugeben, ist es wichtig, viel zu trinken. Am besten eignen sich hier Wasser oder ungesüßter Tee.

wallpaper-1019588
Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online – Charakter-Visual veröffentlicht + Startjahr
wallpaper-1019588
Helldivers 2 Patch-Updates: Verbesserungen und Korrekturen zur Steigerung des Spielerlebnisses
wallpaper-1019588
Hidetaka Miyazakis Vision verwandelt Dark Souls 2 und was danach kam
wallpaper-1019588
Ubisoft erweitert „Prince of Persia: The Lost Crown“ mit kostenlosen Updates und neuen Modi